All posts by Zissi

Neues zum Curriculumsumstieg!

Wir haben ein paar gute Neuigkeiten für euch! Das betrifft sowohl Bachelorstudierende als auch Masterstudierende 🙂

Neues Bachelorstudium

Für alle, die die StEOP noch nicht geschafft haben, gibt’s ausgezeichnete Neuigkeiten: Ihr könnt trotzdem die Analysis 2 und Theoretische Physik 1 machen (schaut mal in eure Mails!). Es wird im März noch je ein Prüfungstermin für StEOP 1 und 2 geben (haltet Ausschau, die Termine kommen bald online).

Wir empfehlen euch, dass ihr die StEOP so schnell wie möglich hinter euch bringt. Außerdem ist es extrem wichtig, dass ihr zur Vorbesprechung geht! Egal, ob ihr einen Warteplatz habt oder fix drinnen seid – ihr kriegt definitiv keinen Platz, wenn ihr nicht auftaucht (oder ohne Begründung fehlt). Falls ihr da Probleme habt, meldet euch einfach bei uns.

Masterstudium

Wenn ihr im alten Masterstudium seid, das Spezialisierungsmodul (15ECTS) gemacht habt und in den neuen Master wechseln wollt (zB wegen des Zweitfachs bei der Masterprüfung), dann informiert euch jedenfalls vorher, ob das auch eine gute Idee ist (zB mit den Äquivalenzlisten oder bei uns). Für das Spezialisierungsmodul gibt’s dann das neue Spezialisierungsmodul (10ECTS) und ein Seminar zur Spezialisierung (5ECTS, geht in die Vertiefung) – damit ihr keine ECTS verliert.

Außerdem: Ihr habt sicher bemerkt, dass das LV-Angebot in der Vertiefung im neuen Master echt furchtbar ist im Vergleich zum alten Master. Wir konnten trotz vernünftiger Argumente keine Lösung mit den zuständigen Personen finden. Alles, was wir jetzt noch machen können, ist, eure Probleme sammeln & ihnen mehr auf die Nerven gehen – also schreibt uns 🙂
Es gibt übrigens immer noch den Weg, dass ihr euch zum Masterstudium Computational Science anmeldet (ein paar Klicks im uspace) und euch dann darüber zu den Lehrveranstaltungen anmeldet & sie dann in den Master Physik anrechnen lasst – nutzt das (und bedenkt die Äquivalenzlisten)!

Solltet ihr sonstige Probleme haben, meldet euch einfach!

Lehrveranstaltungen im Master Physik

Allen, die im neuen Master Physik inskribiert sind (also alle seit 1.5.18), ist vermutlich aufgefallen, dass gar nicht so viele Lehrveranstaltungen angeboten werden. Im alten Master Physik aber schon – und für die könnt ihr euch dann nicht anmelden?

Da die Anmeldefrist bis Montag 07:00 Uhr geht, konnten wir nicht die beste Lösung finden, aber einiges konnten wir dafür erreichen!

Es sind jetzt mehr Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis im neuen Master, für die ihr euch dann auch anmelden könnt – also schaut nochmal rein, es lohnt sich!

Außerdem: Falls ihr Lehrveranstaltungen machen wollt, die nicht dabei sind, könnt ihr euch für den Computational Science Master inskribieren (sind nur ein paar Clicks über uspace!) und euch von dort aus anmelden. Ihr könnt das vermutlich selbst einschätzen, welche Lehrveranstaltungen in welchem Modul sinnvoll sind – das Anrechnen wird dann auch klappen.

Prinzipiell raten wir euch: Macht die Lehrveranstaltungen, auf die ihr Lust habt! Die, die ihr gerne machen wollt! Weicht nicht auf andere Fächer aus, nur weil das Vorlesungsverzeichnis euch da einen Strich durch die Rechnung macht.

Wir kümmern uns im Laufe der nächsten 2 Wochen um die Anrechnungen, damit das dann für euch auch gut klappt. Wenn ihr uns aufmerksam folgt, werdet ihr das bestimmt auch mitkriegen.

Falls ihr dringende Probleme habt, meldet euch einfach bei uns! 🙂

Preis für gute Lehre 18/19

Da wir der Lehre an der Uni einen höheren Stellenwert geben wollen, verleihen wir jedes Jahr den Preis für gute Lehre. Dieser ist mit einem Preisgeld von 2000 Euro (vom Dekanat finanziert) dotiert, welches wieder der Lehre gewidmet werden muss.

Wir wollen mit diesem Preis aufzeigen, dass die Lehre in der wissenschaftlichen Welt sehr wichtig ist! Natürlich ist eines unserer Ziele, den zuständigen Menschen klarzumachen, wohin mehr Geld fließen muss (mehr Tutoriumsstunden, Ausstattung der Hörsäle & Hochschulen, mehr Stellen für Lehrende,…) – dass es kaum Dauerstellen gibt, einen unglaublich hohen Publikations- bzw. Leistungsdruck und viele unbezahlte außervertragliche Verpflichtungen ist absolut nicht vertretbar!
Wir hoffen, dass unser Preis für gute Lehre die Zeit bis zu einer echten Besserung der Bedingungen zumindest ein bisschen besser macht.

Wie du bestimmt mitbekommen hast, gab es im Oktober die Nominierungsphase. Hier wurden von den Studierenden 25 Lehrende nominiert! In der anschließenden Umfragephase konnten alle Studierenden die nominierten Lehrenden anhand von vier Kriterien bewerten:

  • Didaktische Fähigkeiten
  • Fachliche Fähigkeiten
  • Fairness & Transparenz
  • Umgang mit Studierenden

Im Dezember haben wir die Umfrage ausgewertet und die fünf Lehrenden Stefan Fredenhagen, Stefan Puchegger, Jan Rosseel, Armin Shayeghi und Christian Spreitzer (alphabetische Reihenfolge) waren ununterscheidbar sehr gut – Gratulation an alle fünf!

Da wir aber den Preis nur an eine Person übergeben können, haben wir uns nach nächtelanger Diskussion und unter Einbeziehung von weiteren Kriterien (zB Kommentare der Studierenden, Engagement für die Lehre, …) im Rahmen unseres offenen Plenums gemeinsam & konsensual dafür entschieden, den Preis für gute Lehre 2017/2018 an Jan Rosseel zu verleihen! Herzlichen Glückwunsch!

Jan Rosseel, PhD – Gewinner des Preises für gute Lehre 18/19 der StV Physik.
© Antonio Nedic, Fakultät für Physik, Universität Wien

Lehrprobe für Fast Tenure Track “Nanomaterials and Nanotechnology”

Am Freitag, den 16.11.18, findet um 13:00 Uhr im Ludwig Boltzmann Hörsaal ein Vortrag von Toma Susi zum Thema “Microscopy and Spectroscopy” statt (Abstract).

Es ist wichtig, dass so viele Studierende wie möglich kommen, denn wir werden dem Rektorat eine Stellungnahme zur Lehrprobe schicken und wollen so viele Meinungen wie möglich einholen.

Die Stellungnahme wird (hoffentlich) beeinflussen, ob Toma Susi die Tenure Track Stelle bekommen wird oder nicht. Aber was ist überhaupt eine Tenure Track Stelle?

Kriegt eine Person eine Tenure Track Stelle, wird sie Assistenzprofessor*in und  es beginnt der Qualifizierungszeitraum (üblicherweise Dauer: 1-2 Jahre). Nach positiver Evaluation wird die Person in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte*r Professor*in überführt.
Assoziierte Professor*innen können nach einem weiteren internen kompetitiven Verfahren zur Universitätsprofessor*in (§99 Abs. 4) ernannt werden.

Die Stellungnahme während des Tenure Track Verfahrens ist die letzte Möglichkeit für uns Studierende, um mitzubestimmen, wer eine Professur bekommt – deshalb ist es uns umso wichtiger, dass viele Meinungen inkludiert sind!

Wir finden es eine Frechheit, dass Studierende nicht mitbestimmen dürfen, wer an der Fakultät für Physik eine Professur bekommt und kämpfen deshalb aktiv dafür, dass Studierende in diesem gesamten Prozess mehr Mitspracherecht haben!

Confronting Antisemitism – Kongress der ÖH

Von Donnerstag, 15.11., bis Samstag, 17.11.,  findet im Hauptgebäude der Uni Wien bzw. am Campus der Uni Wien ein Kongress der Österreichischen Hochschüler_innenschaft – Confronting Antisemitism statt!

Die Hochschule und das Leben von Studierenden kann nicht abgekoppelt von Gesellschaft gedacht werden. Als gesetzliche Vertretung aller Studierenden in Österreich ist es auch unsere Aufgabe sich mit allgemeinpolitischen Themen zu beschäftigen und entsprechende Bildungsangebote für Studierende zu schaffen. Insbesondere in Zeiten wie diesen, welche von allgemeinen Rechtsruck geprägt sind, ist es umso wichtiger die Gefahren von Ideologien der Ungleichheit aufzuzeigen und ihnen entschlossen entgegen zu treten.

Alle Infos und das Programm findest du hier.

Preis für gute Lehre 18/19 – Umfrage

Wir (der Roter Vektor Physik) verleihen jedes Jahr mit Unterstützung des Dekanats den Preis für gute Lehre mit einem Preisgeld von 2000,– €, welches wieder der Lehre gewidmet werden muss. Warum die Widmung? Im akademischen Rahmen wird gute Lehre leider wenig bis gar nicht gewertet.

Wir wollen mit diesem Preis aufzeigen, dass die Lehre in der wissenschaftlichen Welt sehr wichtig ist! Natürlich ist eines unserer Ziele, den zuständigen Menschen klarzumachen, wohin mehr Geld fließen muss (mehr Tutoriumsstunden, Ausstattung der Hörsäle & Hochschulen, mehr Stellen für Lehrende,…) – dass es kaum Dauerstellen gibt, einen unglaublich hohen Publikations- bzw. Leistungsdruck und viele unbezahlte außervertragliche Verpflichtungen ist absolut nicht vertretbar!
Wir hoffen, dass unser Preis für gute Lehre die Zeit bis zu einer echten Besserung der Bedingungen zumindest ein bisschen besser macht.

Jede/Jeder Lehrende (egal ob Professor*in, Master – oder Bachelorstudierende, Doktorand*innen, Post- oder Prädocs) kann dabei nominiert werden. Diese Nominierungsphase ist seit 21.10.2018 beendet. Die glücklichen Nominierten sind

  • Caslav Brukner
  • Christoph Dellago
  • Martin Fally
  • Stefan Fredenhagen
  • Nicolai Friis
  • Marcus Huber
  • Sofia Kantorovich
  • Mayukh Lahiri
  • Christos Likos
  • Clemens Nagel
  • Miguel Navascues
  • Helmuth Neufeld
  • Stefan Palenta
  • Herwig Peterlik
  • Gerald Prager
  • Massimiliano Procura
  • Stephan Puchegger
  • Thomas Rattei
  • Jan Rosseel
  • Viktor Schlosser
  • Wilfried Schranz
  • Armin Shayeghi
  • Christian Spreitzer
  • Harold Steinacker
  • Helmut Wanek

In einer Umfrage werden dann die korrekt nominierten Lehrenden anhand von bestimmten Kriterien von den Studierenden der Fakultät für Physik beurteilt. Und jetzt bist du gefragt: Bitte fülle die Fragen mit bestem Wissen und Gewissen aus – bis zum 30.11.2018 hast du Zeit!


>> Hier geht’s zur Umfrage <<<


Wir halten euch auf dem Laufenden!

Lehrprobe für Fast Tenure Track “Quantum Optics in Microscopy”

Am Mittwoch, den 31.10.18, findet um 15:00 Uhr ein Vortrag von Thomas Juffmann zum Thema “Ray Optics” statt (Abstracht).

Es ist wichtig, dass so viele Studierende wie möglich kommen, denn wir werden dem Rektorat eine Stellungnahme zur Lehrprobe schicken und wollen so viele Meinungen wie möglich einholen.

Die Stellungnahme wird (hoffentlich) beeinflussen, ob Thomas Juffmann die Tenure Track Stelle bekommen wird oder nicht. Aber was ist überhaupt eine Tenure Track Stelle?

Kriegt eine Person eine Tenure Track Stelle, wird sie Assistenzprofessor*in und  es beginnt der Qualifizierungszeitraum (üblicherweise Dauer: 1-2 Jahre). Nach positiver Evaluation wird die Person in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte*r Professor*in überführt.
Assoziierte Professor*innen können nach einem weiteren internen kompetitiven Verfahren zur Universitätsprofessor*in (§99 Abs. 4) ernannt werden.

Die Stellungnahme während des Tenure Track Verfahrens ist die letzte Möglichkeit für uns Studierende, um mitzubestimmen, wer eine Professur bekommt – deshalb ist es uns umso wichtiger, dass viele Meinungen inkludiert sind!

Wir finden es eine Frechheit, dass Studierende nicht mitbestimmen dürfen, wer an der Fakultät für Physik eine Professur bekommt und kämpfen deshalb aktiv dafür, dass Studierende in diesem gesamten Prozess mehr Mitspracherecht haben!

Alle Termine – Telegram Kanal

Wir haben einen Telegram Kanal eingerichtet, über den wir regelmäßig kurze Informationen zu unseren Plenumsterminen, Demos, interessanten Veranstaltungen und Ähnlichem teilen.

Hier ist der Beitrittslink.

Für alle, die nicht wissen was das ist:
Ein Kanal ist ähnlich wie ein Gruppenchat, aber nur ein*e Admistrator*in kann Nachrichten verschicken (in diesem Fall ist das der Rote Vektor Physik). Als nicht-Admin kannst du nicht sehen, wer diesem Kanal folgt.

https://telegram.org/img/t_logo.png