Anrechnungsprobleme

Wir haben mitbekommen, dass sehr viele von uns Probleme mit Anrechnungen aus dem alten Bachelor/Master in den neuen Bachelor/Master haben. Wir wollen die Studienprogrammleiter*innen darauf ansprechen, denn so kann es nicht weitergehen.

Wir würden euch an dieser Stelle bitten, dass ihr uns per E-Mail alle eure Probleme mit Anrechnungen zukommen lässt, damit wir sie gesammelt thematisieren können.

Je mehr wir wissen, desdo besser können wir uns auf das kommende Gespräch vorbereiten und eure Anliegen vertreten.

Spritzerstand im OC-Hof

Heute ist es soweit, der 1. gemeinsame Spritzerstand der Fakultät für Chemie und Physik findet pünktlich um 16 Uhr im OC-Hof statt.

Kleine Hardfacts:
-Start 16:00 Uhr
-Ende 22:00 Uhr (letztes Getränk 21:45)
-Special Drinks 18:00 – 20:00 Uhr
-Special Staff 17:00 – 19:30 Uhr

Für alle, die nicht wissen, wie man den OC-Hof findet, haben wir keine Kosten und Mühen gespart, und eine super Grafik erstellen lassen. (Siehe Bild)

Wir freuen uns schon alle riesig auf euch.
https://www.facebook.com/events/488649798351961/
Eure Red Society (Chemie u. Physik)
Drink responsibly

Friday For Future goes Uni

Klimakrise, leider immer noch nicht gelöst. Ihr wollt helfen, oder euch beteiligen, dann seid ihr bei diesem Post genau richtig!! Es folgt eine Message von den lieben Menschen von Friday For Future:

“Morgen vernetzen wir uns auf der Mathe-Uni. Diesmal nicht um Differentialgleichungen, sondern um die Klimakrise zu lösen.

Kommt vorbei und informiert euch, wie ihr euch bei Fridays For Future einbringen könnt und wie ihr auch mit relativ geringem Arbeitsaufwand einen großen Unterschied bei euch an der Uni machen könnt.

Speacial Guest: Sigrid Stagl, Ökologische Ökonomin von der WU

Und am Freitag brauchen wir euch alle auf der Straße beim @43. Klimastreik – #Unistreik am Ballhausplatz.”

Mehr Info findet ihr hier
-10.10.19 (Donnerstag) https://www.facebook.com/events/2107514609350584/
-11.10.19 (Freitag) https://www.facebook.com/events/1058917307783269/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1570630351771728

Da wir wissen, dass streiken alleine nur halb so viel Spaß macht, werden wir gemeinsam am Freitag um 11:30 von der Fakultät für Physik starten.
Treffpunkt um 11:15 in der Aula.

Hearings, Hearings, Hearing – again!

Diese Woche gibt es bei uns an der Fakultät Lehrproben! Eine Lehrprobe findet zum Beispiel im Rahmen eines Berufungsverfahrens statt, um die Fähigkeit von Bewerber*innen in diesem Bereich zu Testen und so sicher zu gehen, dass die Lehre bei uns in Zukunft hohe Qualität hat.

Um den Lehrproben mehr Gewicht zu geben, aber auch um ein breiteres Meinungsbild über die jeweiligen Personen zu erhalten, möchten wir euch bitten zu möglichst vielen zu gehen!

Das Thema aller Lehrproben wird “The quantum harmonic oscillator” sein und wir freuen uns schon auf die vielen spannenden Möglichkeiten wie dieses Thema aufbereitet werden kann.

Da die Räumlichkeiten unserer Fakultät sehr ausgebucht sind, werden alle Vorträge im Victor-Franz-Hess-Hörsaal, Währinger Straße 17, 1. Stock (Hoftrakt), Zi.Nr. 112 stattfinden. Wir hoffen inständig, dass trotzdem viele Menschen kommen!

Die Termine sind:

Mittwoch, 9.10.19
08:30 Lehrvortrag Luca Ghiringhelli
09:15 Lehrvortrag Florian Libisch
10:00 Lehrvortrag Oleg Yazyev
Donnerstag:
08:30 Lehrvortrag Maria Fyta
09:15 Lehrvortrag Harald Oberhofer
10:00 Lehrvortrag Anatole v. Lilienfeld-Toal

ARBEIT – STUDIUM – ENGAGEMENT Die Universität Wien als Arbeitsplatz und Ort politischen Handelns

Dienstag, 15. Oktober 2019, 18.30-21.00 Uhr
Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, HS A 
1010 Wien, Universitätsstraße 7, NIG 4. Stock

Idee
Die Universität Wien ist eine hochkomplexe Expert*innenorganisation, deren Strukturen von vielen, die in dieser Organisation arbeiten und studieren, als „intransparent“, „hierarchisch“, „kompliziert“ oder auch „exklusiv“ erlebt werden. 
Das hindert viele, die mit der Universität auf die eine oder anderen Weise zu tun haben, sich eingehender mit diesem Ort des Wissens (und politischen Handelns) auseinanderzusetzen oder sich selbst aktiv für eine Verbesserung der Studien- oder Arbeitsbedingungen innerhalb der Organisation einzusetzen. Das soll sich ändern.  

Die Initiator*innen der Veranstaltung laden alle Interessierten ein, um …

®     … über den strukturellen Aufbau der Universität, die Funktionen von Mitarbeiter*innen und ihre unterschiedlichen 
Anstellungsverhältnisse transparent zu informieren, 

®     … die Diversität an Qualifikationen und universitären Beschäftigungsverhältnissen sichtbar zu machen,

®     … jene Gremien und Interessensvertretungen zu benennen, in denen sich Mitarbeiter*innen und Studierende 
zu einem guten Teil ehrenamtlich universitätspolitisch engagieren, 

®     … jene politischen Handlungsspielräume innerhalb universitärer Strukturen darzustellen, die von Wissenschaftler*innen, 
Studierenden oder Mitarbeiter*innen des allgemeinen/ administrativen Personals genutzt werden können, um Universität(en) aktiv mitzugestalten. 

Zielgruppe
Studierende der Universität Wien und alle an der Universität Wien interessierte Personen

Programm: 18.30-20.30 Uhr
Moderation | Aurelia Weikert (Lektorin, Mitglied IG LektorInnen, Betriebsrätin für das wiss. Personal)

Impulsreferate (10-15min.) mit jeweils anschließender Diskussionsrunde:

  • „Die Universität als Expert*innenorganisation: Über universitäre Strukturen, Gremien und politisches Engagement“
    Maria Dabringer (Lektorin, Mitglied IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen, Betriebsrätin für das wiss. Personal)
  • „Studienvertretung und die IG KSA – Ressourcen und Zugänge zur Selbstorganisation“
    Clemens Schmid (Bachelorstudent, Institutsgruppe Kultur- und Sozialanthropologie)
  • „Eingebunden oder außen vor? Die vielfältigen Realitäten von Doktorand*innen“
    Ralph Chan & Vera Schwarz (Doktorand*innen, Studienrichtungsvertretung Doktorat Sozialwissenschaften)
  • IG LektorInnen – Gegen prekäre Verhältnisse, für Perspektiven in Forschung und Lehre. 
    Politische Handlungsspielräume an der Universität (Wien)“

    Christian Cargnelli (Lektor, Präsident IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen, Betriebsrat für das wiss. Personal)

Ausklang der Veranstaltung bei Brot und Wein

FEMtech Netzwerktreffen am 14.10

„Digitalisierung macht alles anders. Auch die Chancengleichheit?“ lautet das Thema des kommenden FEMtech Netzwerktreffens, zu dem das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sehr herzlich einlädt.

  • ZEIT: Montag, 14. Oktober 2019, 16:00 – 18:00 Uhr
  • ORT: Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien


Folgendes steht dazu auf dem Programm:

Impulsvortrag:

  • Nadja Bergmann, L&R SOZIALFORSCHUNG 

Podiumsdiskussion zum Thema mit:

  • Nadja Bergmann, L&R SOZIALFORSCHUNG
  • Franz Niederl, akaryon GmbH
  • Martin Risak, Universität Wien, Inst. Arbeitsrecht
  • Agnes Streissler-Führer, GPA-djp

Im Anschluss lädt das BMVIT zum Vernetzen am Buffet.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Aus organisatorischen Gründen wird um verbindliche Anmeldung bis 7. Oktober 2019 gebeten.

Fakultätsöffentliche Präsentation am Mittwoch

Am Mittwoch, 25. September 2019, findet von 09:00 bis 16:45 Uhr im Ernst-Mach-Hörsaal, 2. Stock, Boltzmanngasse 5, 1090 Wien die Fakultätsöffentliche Präsentation statt.

Das Programm sowie die Abstracts der Highlight-Talks findet ihr unter
http://ssc-physik.univie.ac.at/foep/25092019

Die Präsentationen bieten einen Überblick über aktuelle und kommende Forschung der Doktoratsstudierenden.

Für Verpflegung ist gesorgt.