Das Online-Programm “PLUS” (Personality And Living Of University Students)

Wir möchten euch auf ein Angebot für Studierende speziell im 1. Studienjahr aufmerksam machen:

Das Online-Programm “PLUS” (Personality and Living of University Students)!

Der Übergang von Schule zu Studium ist eine aufregende Zeit, aber auch eine Zeit vieler neuer Herausforderungen. Um Studierende speziell im ersten Studienjahr bestmöglich zu unterstützen, wurde das Online-Programm “PLUS” entwickelt. Dieses Programm soll dabei helfen, das Wohlbefinden zu steigern und die psychische Gesundheit von Studierenden zu verbessern.

“PLUS” wurde am King’s College in London entwickelt und wird bereits an Universitäten in Großbritannien angeboten. Nun steht das Programm auch erstmals deutschsprachigen Studierenden zur Verfügung. Im Rahmen des EU-Projektes “ICare” soll das Online-Programm nun hinsichtlich der Wirksamkeit überprüft werden. Genauere Infos findest du hier.

Melde dich hier für das Online-Programm an:

Deine Vorteile:
–> Kostenlos
–> Wissenschaftlich fundiertes Feedback zu Deinen Stärken und Schwächen
–> Hilfreiche Informationen und Übungen zum Umgang mit den häufigsten Schwierigkeiten im 1. Studienjahr
–> Unter allen TeilnehmerInnen wird ein “iPad Air” verlost.
–> Einblick in ein internationales wissenschaftliches Forschungsprojekt

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union über das Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramm (Nr. 634757) gefördert.

VERA-Seminar am 08.11

Am Donnerstag den 08. November 2018 um 16:30 Uhr findet ein VERA-Seminar (Vienna Environmental Research Accelerator) zum Thema “Selective 14C dating of paint components” im Victor-Franz-Hess-Hörsaal (1090 Wien, Waehringer Strasse 17,  1. Stock) statt.

Wenn es dich interessiert, komm vorbei!

Lise Meitner Jubiläumsfeier am 15.10

Heute (Montag, 15. Oktober)  findet ab 17:00 im Lise Meitner Hörsaal die Lise Meitner Jubiläumsfeier statt! Warum? Dieses Jahr gibt es gleich mehrere Jubiläen der Physikerin zu feiern, wie ihren 140. Geburtstag, ihren 50. Todestag und die Entdeckung der Kernspaltung vor 80 Jahren.

Das Programm für heute Abend:

17:00 Begrüßung
17:15 Theaterstück “Curie_ Meitner_Lamarr_unteilbar”
19:00 Pause mit Erfrischungen
19:30 Podiumsdiskussion “Leben und Werk von Lise Meitner”

     

LaTeX-Workshop

Wir machen dieses Semester wieder eine LaTeX-Workshop!

Es geht hauptsächlich um die Basics! Wenn du schon ein bisschen LaTeX kannst und ein bisschen mehr darüber lernen willst, kannst du aber trotzdem gerne vorbei schauen und vermutlich ist für dich auch etwas dabei. Wir hoffen, dass alle am Ende des Workshops Protokolle schreiben können (z.B. im Anfängerpraktikum wird das sehr hilfreich sein).

Damit wir abschätzen können, wie viele Leute wir beim Mithelfen brauchen, um euch so gut wie möglich zu unterstützen, bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail an stv-physik@univie.ac.at!

Hard Facts:

Mitzunehmen?
Deinen Laptop (falls du keinen hast, gib uns rechtzeitig Bescheid!)
Wann?
Mittwoch, 17.10.2018, 18:15 – 20:00 Uhr
Wo?
Erwin-Schrödinger Hörsaal

Wir freuen uns auf dich 😀

Der Fall Sigi Maurer: ein Schlag ins Gesicht des Feminismus

Wir sind entsetzt über den Fall Sigrid Maurer!

Wenn man illegal handeln muss, um eine Ungerechtigkeit präsent zu machen und um ernst genommen zu werden, läuft in unserer Gesellschaft eindeutig etwas falsch.

Die Symbolik dieses Falls wirft viele Fragen auf.
Dürfen alle im Netz ungestraft obszön beleidigt und bedroht werden?
Sind diejenigen die Täter, die solch untragbares Verhalten an die Öffentlichkeit tragen?

Wir fordern Gerechtigkeit!

Hier nochmal zum Nachlesen:
https://kurier.at/chronik/wien/causa-craftbeer-sigi-maurer-schuldig-wegen-uebler-nachrede/400139888

Erstitut Vorstellung Videoaufzeichnung und Verteiler für Erstitutprogramme

Die Aufnahmen von der Erstitut-Vorstellung letzte Woche findet ihr auf data.nawi.at unter den Streams, dann weiter unter Info und dann unter Erstsemestrigentutorien_Vorstellung. Falls ihr die Vorstellung verpasst habt, seid ihr herzlich dazu eingeladen, euch mit Hilfe dieses Videos zu entscheiden, welchem Erstsemestrigentutorium ihr euch anschließen wollt.

Außerdem werden wir jeden Sonntag ein E-Mail aussenden, in dem alle Programme der Tuts drinnen stehen und wann sie sich wo treffen. Das soll euch dabei helfen, an mehreren Tutorien teilnehmen zu können oder zu wechseln.
Hier könnt ihr euch in den Verteiler eintragen, damit ihr dieses E-Mail auch bekommt. Ihr könnt auch im Kammerl vorbeikommen und eure E-Mail Adresse da lassen.
Falls du schon in einem Tut dabei bist, kannst du auch deine Tutor*innen fragen, ob sie deine E-Mail Adresse an uns weitergeben können.

Geht’s der Forschung gut, geht’s uns allen gut!

Vorgestern kam ein Newsletter aus dem Rektorat[1]. Auch im Standard[2] konnten wir es alle nachlesen:

Die Uni Wien wird mehr zugangsbeschränkt. Als nächstes sind Chemie, Jus, Anglistik, Translationswissenschaften, Soziologie, Politikwissenschaft und Sozial- und Kulturanthropologie dran. Aber warum eigentlich?

Mit dem Budgetplus von 207 Millionen Euro könnte die Uni Wien zum Beispiel neue Laborplätze auf der Chemie schaffen, anstatt diese zu beschränken. Sie könnte Hörsäle ausbauen, anstatt uns davon abzuhalten, was zu lernen.

Die Pläne des Rektorats:

“Aufgrund der zusätzlichen Finanzmittel ergeben sich große Chancen, aber auch erhebliche Verpflichtungen: es können zukunftsorientierte Akzente in der Forschung gesetzt werden, (…) Über die Ausschreibung von Professuren und TT-Professuren und weiteres zusätzliches Personal können zudem die Studienbedingungen verbessert werden.”[1]

Tatsächlich sind gerade 40 neue Professuren und 30 neue TT-Professuren geplant. Viele wissen dabei nicht: Das Mitspracherecht der Studierenden bei diesen neuen Stellen ist nur kaum vorhanden und da passiert es leider zu oft, dass die Qualität der Lehre darunter leidet. Ganz nach dem Motto “Geht’s der Forschung gut, geht’s uns allen gut”.

“In Fächern, in denen die Studienbedingungen nicht optimal sind, muss sich das Betreuungsverhältnis verbessern. Außerdem gibt der Bund vor, dass wir uns auf die Aufrechterhaltung und Stärkung der internationalen Konkurrenzfähigkeit konzentrieren.”[2]

Der einzig sinnvolle Weg, das Betreuungsverhältnis zu verbessern, ist die Aufstockung des Lehrpersonals – nicht die Kürzung der Studierenden! Die Aussage von Rektor Engl bzgl internationaler Konkurrenzfähigkeit hier ist sehr lächerlich, wenn wir gleichzeitig zuschauen müssen, wie die Barriere für die Zulassung von Studierenden aus Drittstaaten an der Uni Wien immer höher wird[3].

“Das heißt, es muss sich niemand fürchten. Wer sich [auf den Aufnahmetest] ordentlich vorbereitet, hat gute Chancen.”[2]

Wir können alle jetzt schon sehen, was es bedeutet, sich nicht vor Aufnahmetests fürchten zu müssen, wenn wir uns nur genug vorbereitet haben. Schon jetzt hängt es sehr vom Einkommen von uns und unseren Eltern ab, ob wir studieren gehen können. Vorbereitungskurse für Aufnahmetests kosten ein Vermögen[4] und so passiert es immer mehr, dass nur noch diejenigen studieren können, die sich’s leisten können.

Offensichtlich wünscht sich die Uni Wien eine Universität ohne diese lästigen Studierenden, damit noch mehr in die Forschung investiert werden kann, um mehr Geld zu bekommen und bei Uni-Rankings höher aufsteigen zu können.

Wir sind aber hier und wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut!

Wir setzen uns für einen freien und offenen Hochschulzugang ein[5]!

 

[1] https://intern.newsletter.univie.ac.at/interner-newsletter-neu/oktober-2018/
[2] https://derstandard.at/2000088613771/Uni-Wien-schraenkt-Zugang-ab-2019-weiter-ein
[3] https://www.oeh.univie.ac.at/aktuelles/stories/studiengebuehren-universitaet-wien-fuer-studierende-aus-vielen-laendern-verdoppelt und https://oeh.univie.ac.at/aktuelles/stories/aenderung-der-zulassungsbestimmungen-fuer-ausserordentliche-studierende-untragbar und https://oeh.univie.ac.at/aktuelles/stories/uni-wien-aendert-deutschnachweis-von-b2-auf-c1 und so weiter.
[4] https://www.studentenkurse.at/standorte/wien/kurse/medizin/medat-h-vorbereitungskurs-kognitiver-teil/uebersicht
[5] https://physik.nawi.at/index.php/warum-sind-wir-fur-studienplatzfinanzierung-aber-gegen-zugangsbeschrankung/

Erstsemestrigen-Tutorium

Liebe Erstis! (Erstsemestrige)

Morgen (Dienstag) um 17:00 Uhr ist der Lise-Meitner Hörsaal für euch der Place-to-be. Wir organisieren für euch unfachliche Tutorien, in denen es primär um’s Leute treffen und Spaßhaben, sowie das Kennenlernen des Unilebens geht. Das macht nicht nur den Einstieg einfacher, sondern hilft euch nachhaltig, weil ihr die Uni, Lokale in der Nähe, nette Kolleg*innen und ältere Studis, usw…. kennenlernt. Die Tutorien werden von kleinen Gruppen höher-semestriger Studis wöchentlich veranstaltet, die sich morgen alle vorstellen. Das wird eine riesen Show und superlustig. Also kommt vorbei! Danach gehen wir alle gemeinsam ins Tunnel (Florianigasse 39, 1080 Wien). Haltet euch also auch den Abend frei 😉

Infoveranstaltung für Erstsemestrige – Stream

Wir haben die Aufnahmen von der heutigen Infoveranstaltung für die Studierenden im ersten Semester auf data.nawi.at unter “Streams” raufgeladen!

Falls du das Passwort noch nicht hast, mach bitte diese Umfrage https://survey.nawi.at. Wenn du die Fragen richtig beantwortest bekommst du am Ende die Möglichkeit deine E-Mail Adresse anzugeben. Die Zugangsdaten werden dir dann zugesendet. Wenn du weitere Fragen hast, kann dir unser F.A.Q. sicher weiterhelfen https://physik.nawi.at/index.php/f-a-q/#Studi-Passwort_Quiz.

Preis für gute Lehre 2018/19: Nominierungsphase

Es ist bald wieder so weit! Wir verleihen auf der Fakultätsweihnachtsfeier wieder den Preis für gute Lehre 2018/19!!

Um die*den richtige*n Gewinner*in zu ermitteln sind aber ein paar Schritte notwendig:

  1. Die Nominierungsphase: 01.10.18 – 21.10.18
    Jede Person, die an der Physik lehrt, von Masterstudi bis Professor*in, kann das Preisgeld von 2000,- € gewinnen!
    Nominierungen könnt ihr per mail an stv-physik@univie.ac.at, Anruf im Kammerl oder direkt bei uns im Kammerl deponieren!
  2. Die Abstimmungsphase: 01.11.18 – 30.11.18
    Im November werden wir eine Umfrage online stellen, in der ihr alle rechtmäßig nominierten Lehrenden, die ihr selbst erlebt habt, anhand von bestimmten Kriterien bewerten.
  3. Die Entscheidung
    Im Dezember werden wir die Umfrage auswerten und entscheiden, wer den Preis gewinnt 🙂

Also: Nominiert alle Lehrenden, von denen ihr glaubt, dass sie den Preis für gute Lehre verdient haben – ihr habt bis 21.10.18 Zeit 😀