All posts by kroyert92

Statement gegen Diskriminierung an der Fakultät für Physik

Letzte Woche Donnerstag fand an der Fakultät für Physik am International Day of Girls and Women in Science die Konferenz “Celebrating Women at the Faculty of Physics” statt. Im Zuge dieser Veranstaltung kam es zu einem rassistisch und antisemitisch motivierten Zwischenfall mit strafrechtlicher Relevanz, welcher zur Anzeige gebracht wird.

Wir wollen uns hierzu klar positionieren. An unserer Fakultät haben Antisemitismus, Rassismus, Sexismus und andere Formen der Diskriminierung keinen Platz! Die Gewalt der Taten folgt aus der Gewalt der Worte und wir müssen uns überall gemeinsam und solidarisch zur Wehr setzen wenn Menschen in irgendeiner Art und Weise diskriminiert werden, online ebenso wie offline.

Wir erklären unsere volle Solidarität mit den Betroffenen, den Vortragenden und den Veranstalter*innen dieses Events und wollen uns dafür bedanken, dass diese Konferenz stattgefunden hat und die Situation so gut gemanaged wurde. Wir freuen uns über die klare und schnelle Positionierung der Fakultätsleitung zu diesem Thema.

Wenn du oder jemand, den du kennst, von diesem Vorfall betroffen bist oder dich nicht sicher fühlst, bitte wende dich an uns. Wir und der VDSP Journal Club Scientists for Inclusion planen demnächst eine Ressourcensammlung mit Stellen zur Unterstützung von Betroffenen zu veröffentlichen und dauerhaft auf unserer Webseite zur Verfügung zu stellen.

Außerdem ermutigen wir alle, die diskriminierendes Verhalten beobachten, aktiv dagegen vorzugehen soweit das möglich und sicher ist und/oder die Studierendenvertretung zu informieren.

Call for Sophomores (Softskill: Begleitseminar Studieneingangsphase B II (E2))

Liebe Studierende, dieses Semester (wie jedes Semester) gibt es wieder die Möglichkeit sich in Rahmen des Begleitseminars Studieneingangsphase B II (Sophomore), 2.5 ECTS zu verdienen.

Für alle, die das Sophomoresystem nicht kennen:
Du als Höhersemestrige*r bekommst eine Gruppe von E2-Kursteilnehmer*innen zugeteilt und bearbeitest mit ihnen die Übungsbeispiele, wobei dies in Form von Unterstützung und nicht durch ein Frontalunterricht geschehen soll. Dabei bekommt man die Beispiele und die Lösungen vorab, welche man dann eben mit der Gruppe bespricht und etwaige Fragen klärt.

Da leider die Anmeldezahlen der Sophormors in die letzten Semester zurückgangen sind, aber die Kursteilnehmer*innen immer mehr werden, appellieren wir an euch, wenn ihr Lust und Zeit habt, meldet euch für den Sophomorekurs an.

Kommendes Semester wird auch erstmals eine Art “didaktische Grundausbildung” durch das CTL (https://ctl.univie.ac.at/) angeboten.

Die links zu den Begleitseminaren  sind:
Bsc: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260125&semester=2021S
Msc: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260138&semester=2021S
Bed: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260125&semester=2021S

Hearings auf der Fakultät für Physik! (Theoretical Many Body Quantum Physics)

Am 27.11. um 09:00 und 11:00 , sowohl als auch am 1.12. um 08:30 und 10:30 gibt es bei uns an der Fakultät Lehrproben! Die Lehrproben finden im Rahmen eines Tenure Track Verfahrens statt, um die Fähigkeit von Bewerber*innen in diesem Bereich zu testen und so sicher zu gehen, dass die Lehre bei uns in Zukunft hohe Qualität hat.

Um den Lehrproben mehr Gewicht zu geben, aber auch um ein breiteres Meinungsbild über die jeweiligen Personen zu erhalten, möchten wir euch bitten zu möglichst vielen zu gehen! Dabei ist uns eure Meinung wichtig! Sendet uns daher bitte ein Feedback zu den Lehrenden nach der Lehrprobe an stv.physik@oeh.univie.ac.at.

Das Thema aller Lehrproben wird “An electron in a periodic potential ” sein und wir freuen uns schon auf die vielen spannenden Möglichkeiten wie dieses Thema aufbereitet werden kann.

Die öffentlichen Vorträge werden über Zoom unter dem folgenden Link zugänglich sein: https://us02web.zoom.us/j/86456001690

Die Termine sind:

Freitag, 27.11.20
09:00 Lehrvortrag Michael Buchhold
11:00 Lehrvortrag Andreas Nunnenkamp

Dienstag, 01.12.20
08:30 Lehrvortrag Christian Schilling
10:30 Lehrvortrag Tobias Meng

“MARSCH FÜRS LEBEN” DIE HÖLLE HEISS MACHEN!

Am 17. Oktber 2020 wollen wir gemeinsam gegen den “Marsch fürs Leben” protestieren. Organisiert wird der Marsch von der christlich-fundamentalistische „Jugend für das Leben“ (weitere Infos dazu unter https://fida-blog.info/wp/recherche/marsch-furs-leben/). Mit diesem jährlich stattfindenen Event demonstrieren sie gegen das Recht auf Schwangerschaftsabbrüche.
Wir kämpfen für die Selbstbestimmung über den eigenen Körper. Der Kampf um reproduktive Rechte betrifft nicht nur Frauen*, sondern auch trans*, inter* und non-binary Menschen. Die “Jugend für das Leben” verfolgt das Ziel, den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen rechtlich zu erschweren, zu delegitimieren und in weiterer Folge zu verunmöglichen. Diese Forderungen sind paternalistisch und FLINT*-feindlich. Gerade jetzt während der Corona-Pandemie ist (z.B. durch Grenzschließungen) für viele Menschen der Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen noch schwerer als ohnehin schon.
Deshalb protestieren wir am 17.10. gegen den diesjährigen “Marsch fürs Leben”! Die genauen Orte unserer angemeldeten Kundgebungen werden wir in den nächsten Tagen bekannt geben – stay tuned! (Die Fundis treffen sich nach ihrem Gottestdienst um 12 Uhr in der Karlskirche um 13:30 Uhr am Karlsplatz.)
Bildet Banden, stellen wir uns ihnen gemeinsam in den Weg!
Nieder mit dem Patriarchat! Pro Choice is ois!

Erstitut und alles Rundherum

Haaaaaaallo!
Heute ist es soweit, die Erstitutor*innen  stellen sich bei dir vor. Dafür komm einfach um 18:00 Uhr auf unser Collaborate (https://eu.bbcollab.com/guest/5ee90e24752f42e3826bd226b6dc7c75) und schau uns zu, wie wir dir unsere Erstitut’s musikalisch, schauspielerisch und spielerisch schmackhaft machen  : )

Wenn du dich jetzt fragst warum, wieso und vor allem was ein Erstitut ist?
Dann sagt dir Copy und Paste:

Das Erstsemestrigen-Tutorium (kurz gesagt: Erstitut) ist dazu da Erstsemestrige am Studienanfang zu begleiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich untereinander zu vernetzen, studienbezogene Fragen zu klären und zusätzlich auch noch Studierende aus höheren Semestern kennen zu lernen.

Die Treffen sind geblockt, wöchentlich oder zu besonderen Terminen in Kleingruppen und gemeinsam wird das Programm des betreffenden Tutoriums genossen. Die Programme der einzelnen Tutorien unterscheiden sich stark. Sie bieten Programmpunkte, wie zum Beispiel:

*Labore besuchen
*den Uni-Alltag und die Fakultät bzw. Wien kennenzulernen
*sich mit Leuten, die schon länger studieren auszutauschen
*ungezwungen und gemütlich bei einem oder mehreren Getränken zu plaudern
*der/die/das eine oder andere gemeinsame Projekt/Workshop/Diskussionsrunde

Wir freuen uns schon auf dich und viel Spaß bei der Vorstellung,
deine Tutor*innen

P.S. nicht alle Tutorinn*en abgebildet.
P.S.S. Auch Tutorinn*en von der Mathe und Chemie abgebildet, aber die wünschen euch auch viel Spaß.

Fight Precarity! // Demo

FIGHT PRECARITY
Für die soziale Sicherheit von Studierenden und allen prekär Arbeitenden
Wo: Universitätsring 1, 1010 Wien
Wann: Freitag 9. Oktober
Ab 14:00 Uhr
Die durch die Pandemie ausgelöste Krise des Kapitalismus hat katastrophale Auswirkungen auf alle lohnabhängigen Menschen. Besonders betroffen davon sind jedoch Menschen, die jenseits klassischer Formen von Lohnarbeit ihre Existenz bestreiten müssen. Zu dieser Gruppe zählt auch ein Großteil der Studierenden, die maßgeblich den Zwängen und Nöten prekärer Arbeit unterworfen sind.
Im Gegensatz zu den Unternehmen, für welche die Regierung massive Mittel lockergemacht hat, stehen diese Studierenden und mit ihnen alle prekären Arbeiter_innen derzeit ohne ausreichende Unterstützung da. Erschwerend kommt hinzu, dass Studierende explizit vom Bezug der Mindestsicherung ausgeschlossen sind.
Während Studierende um ein neutrales Semester betteln müssen & immer noch nicht klar ist, ob tausende bereits bezahlte Studienbeiträge von Minister Faßmann erlassen werden, schiebt die Regierung großen Konzernen Millionen von Euro zu.
Das ist nicht gerecht.
Tragen wir unsere Wut und Verzweiflung darüber auf die Straße!

Linke Messe

Wann: Donnerstag der 8.10.20 von 11:00 bis 22:00 Uhr
Wo: Spitalgasse 2, Hof 2

Ihr seid neu in Wien und wollt einen Überblick bekommen, was hier so los ist?
Ihr sucht eine Gruppe, bei der ihr mitmachen könnt?
Dann kommt zur Linken Messe!
Die ÖH Uni Wien hat viele spannende Aussteller*innen eingeladen.
Bei denen könnt ihr euch informieren, vernetzen oder einfach nur Aufkleber mitnehmen. Von Antifagruppen über Geflüchteteninitiativen bis zu beratenden Referaten für eurer Studium wird hier ein breites Spektrum jener Gruppen vertreten sein, die die Stadt so interessant machen.
Es sind auch verschiedene Vorträge und Workshops über den Tag verteilt geplant.
Wir freuen uns auf euch!

Zu Corona: Wir halten euch dazu an, einen MNS zu tragen und genügend Abstand zu halten. Solltet ihr keinen MNS haben oder einen neuen brauchen, stellen wir ein paar zur Verfügung. Außerdem wird es auch Desinfektionsmittel und Handschuhe geben.

Facebookveranstaltung

Physiker*innentagung

Liebe Physiker*innen,

Wir haben nun die Registrierung für die ONLINE Physiker*innentagung 2020 geöffnet. Ihr könnt Euch registrieren unter
https://www.conferences.uni-hamburg.de/event/126/overview
Die Tagung findet vom 05.11. bis zum 7.11. in reduziertem Programm komplett virtuell statt.

Natürlich wollen wir auch wie gewohnt Euch die (virtuelle) Bühne geben, um Eure Forschungsprojekte vorzustellen. Dies könnt ihr bei unserem Science Slam am Samstagabend, oder bei unserer Poster Session am Samstagnachmittag, oder bei einem Vortrag in einer der Parallelsessions. Vor allem Teilnehmerinnen ab Bachelorstudium und vor Erreichen des Doktorgrades soll hier Raum für Beiträge geben werden. Ihr könnt Euch dafür bereits bei der Registrierung melden und zusätzlich das Abstract für Vortrag oder Poster unter
https://www.conferences.uni-hamburg.de/event/126/overview abgeben. Wer sich entscheidet aktiv am Science Slam teilzunehmen, kann vorab bei dem Workshop “Science Slam” mit Anna Bartling teilnehmen.

Neben ausgewählten Plenarvorträgen, werden wir außerdem in virtuellen, von uns organisierten, Kaffeepausen versuchen gemeinsam den Kernaspekt des Netzwerkens, auch in der aktuellen Zeit, stattfinden zu lassen. Über die weiteren Workshops und alle weiteren Programmpunkte könnt ihr Euch auf unserer Homepage informieren:
https://www.physik.uni-hamburg.de/physikerinnentagung2020

Alle Teilnehmerinnen, die sich bis 4. Oktober registrieren und in
Deutschland wohnen, bekommen außerdem von uns ein Tagungspaket zugeschickt.

Wir hoffen, dass trotz der virtuellen Tagung, in diesem vielfältigen
Programm für jeden etwas dabei ist und freuen uns auf zahlreiche
Beitragseinreichungen.

VO: Die Verantwortung der Hochschule – Rüstungsforschung und Perspektiven für eine Zukunft ohne Krieg

An unserer Fakultät findet dieses Semester eine Vorlesung mit dem Titel der im Titel steht statt. Mittwochs 18:30-20:00, online.

ACHTUNG: Die Vorlesung wird nun im Bachelor nicht mehr in der Ergänzung sondern in den Softskills angerechnet!

Ziel der Vorlesung ist es, die gesamtgesellschaftliche Verantwortung einer Hochschule aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Die Vorträge werden gehalten von Wissenschaftler*innen/Expert*innen und Aktivist*innen und werden in fünf Themenblöcke eingeteilt:

* Forschungsfinanzierung, Drittmittel und Dual Use Forschung
* Kritische Wissenschaft
* Friedlicher Aktivismus
* Rüstungsforschung und Rüstungsindustrie in Österreich und der EU
* Kolonialismus, Neoliberalismus und Sicherheit

Universitäten sollten ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und mit ihrer Forschung für Frieden, Nachhaltigkeit und Demokratie eintreten! Insbesondere für uns als Studierende eines naturwissenschaftlichen Faches ist es wichtig diese Themen aus einer kritischen Perspektive zu betrachten, da wir hier eine besondere Rolle spielen.

Anmeldung hier: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260068&semester=2020W
Falls ihr keine Studierenden mehr seid, aber trotzdem teilnehmen wollt, dann schreibt uns einfach eine Mail! (:

Science in Society Laboratories

An alle die, die im Curriculum des Masterstudiums Physik sind und noch ECTS für Wahlmodul “Interessen” benötigen, könnte dieses Seminar sehr Interesant sein.

Kommendes Wintersemester 2020/21 wird am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung das Seminar Science in Society Laboratories angeboten. Mehr Infos zu diesem Seminar findest du hier.