All posts by kroyert92

Science in Society Laboratories SoS20

Im kommenden Sommersemester wird wieder der Kurs Science in Society
Laboratories (10 ECTS) am Institut für Wissenschafts- und
Technikforschung angeboten.

Willst du über gesellschaftliche Debatten rund um die Sicherheit
selbstfahrender Autos, 5G Handy Strahlung, CRISPR in der Landwirtschaft
und das Bienensterben reflektieren? Dann ist dieser Kurs genau das
richtige für dich. In diesem interdisziplinären Kurs wirst du lernen,
wie man die Dynamiken von öffentlichen Kontroversen über
techno-wissenschaftlichen Themen analysiert.

Im Curriculum des Masterstudiums Physik können die 10 ECTS im Wahlmodul
“Interessen” absolviert werden.

Informationen zur Anmeldung für diese Lehrveranstaltung, genauere
Details zur Anrechnung, den Terminen sowie den Fallstudien findest Du
unter diesem Link:
http://sts.univie.ac.at/lehre/science-in-society-laboratories/

Worum geht es in dieser Lehrveranstaltung?

Wissenschaftliches Wissen und neue Technologien verändern unsere
Gesellschaft. Einerseits eröffnen sie neue Möglichkeiten zur Lösung
gesellschaftlicher Probleme. Andererseits werfen sie vielfach auch
Fragen auf, die gesellschaftlich diskutiert, entschieden und reguliert
werden müssen. Wissenschaftler*innen, egal welcher disziplinärer
Verortung, sollten in der Lage sein, sich kompetent an diesen
Diskussionen zu beteiligen. Gerade bei kontroversen Themen ist
allerdings oft strittig, was als relevantes und sicheres Wissen gelten
kann, welche gesellschaftlichen Werte berücksichtigt werden sollten und
in welcher Weise all dies in realpolitische Entscheidungen einfließen
sollte. Lernziel der Lehrveranstaltung ist, die Fähigkeit zu erwerben,
die Positionen in kontroversen gesellschaftlichen Debatten zu
identifizieren, ihre Beziehung zu wissenschaftlicher Expertise
systematisch zu analysieren und auf dieser Basis Empfehlungen
auszusprechen. Dies ist in vielen Bereichen des heutigen Arbeitsmarktes
(Bsp. Politikberatung, Wissenschaftskommunikation, uvm.) eine überaus
wertvolle Qualifikation.

Wie läuft die Veranstaltung ab?
Die Studierenden erlernen in kleinen, interdisziplinär
zusammengesetzten Gruppen, eine aktuelle Debatte an der Schnittstelle
von Wissenschaft, Technik und Gesellschaft systematisch aufzuarbeiten.
Sie recherchieren Dokumente, identifizieren Positionen und führen
Interviews mit Expert*innen. Sie lernen, ihre Analyseergebnisse in
verschiedenen Formaten aufzubereiten, zu präsentieren und zu
diskutieren. Angenommenes Ziel dabei ist, politische
Entscheidungsträger*innen zu beraten und sie dabei zu unterstützen die
Verknüpfung von Wertepositionen und wissenschaftlicher Expertise in
einer Debatte besser zu verstehen.

Die Unterrichtssprache ist Englisch beziehungsweise Deutsch, da es im
kommenden Semester zwei Gruppen geben wird.


Anmeldungen gehen wie gewohnt über u:find auf
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=233060&semester=2020S&fbclid=IwAR0t3A9wghot8P8zpvQ3K-tCH9Hym5nCZKpm63XM7C592acSTZesBJgCDIA

Plancks 2020 Österreich Vorausscheidung

Wolltest du dich immer schon mit anderen Physikstudierenden aus der ganzen Welt messen? Dann mach mit bei Plancks Graz!

PLANCKS ist ein internationaler Wettbewerb in dem Studierende der Physik (Bachelor und Master) aus aller Welt gegeneinander antreten. Hierbei treten die Studierenden als Team zu je 4 Personen an.

Um eine zu große Anzahl an Teams im Hauptbewerb zu vermeiden, gibt es zusätzlich eine nationale Vorausscheidung. Die zwei besten Teams werden für den Hauptbewerb in London (UK) nominiert.

Ablauf des Wettbewerbes (Vorausscheidung):
Jedes Team bekommt einen eigenen Raum und hat vier Stunden Zeit so viele Beispiele wie möglich zu lösen. Insgesamt wird es bis zu 10 Beispiele geben.

In diesem Wettbewerb gewinnt das Team mit den meist erreichten Punkten.

Es ist nicht erlaubt Bücher oder elektronische Geräte (außer nicht-programmierbare Taschenrechner) zu verwenden. Sollte eine Aufsichtsperson während des Wettbewerbs einen Hinweis geben, so werden alle Teams darüber informiert.

Die Anmeldefrist wurde bis Ende dieser Woche verlängert, hurry und sichert euch noch einen Platz unter registration@plancks.at

Mehr Details gibt es auf http://plancks.at/vorrunde-2020/

VERA-Seminar

Am Donnerstag den 30.01.20 um 16:30 ist wieder ein VERA-Seminar.

Sprecherin:
Ingrid CHANCA, Radiocarbon Laboratory, Universidade Federal Fluminense, Niterói, Brasil  and Ecology Group, Max Planck Institute for Biogeochemistry, Jena, Germany

Thema:
Obtaining age distributions from ∆14C values in open systems: applications in the Amazon rainforest.

Ort:
Victor-Franz-Hess Hoersaal, 1090 Wien, Waehringer Strasse 17, Kavalierstrakt(= Eingang im Hof), 1. Stock

Preis für gute Lehre 19/20

Spät aber doch, da wir der Lehre an der Uni einen höheren Stellenwert geben wollen, verleihen wir jedes Jahr den Preis für gute Lehre. Dieser ist mit einem Preisgeld von 2000 Euro (vom Dekanat finanziert) dotiert, welches wieder der Lehre gewidmet werden soll.

Wir wollen mit diesem Preis aufzeigen, dass die Lehre in der wissenschaftlichen Welt sehr wichtig ist! Natürlich ist eines unserer Ziele, den zuständigen Menschen klarzumachen, wohin mehr Geld fließen muss (mehr Tutoriumsstunden, Ausstattung der Hörsäle & Hochschulen, mehr Stellen für Lehrende,…) – dass es kaum Dauerstellen gibt, einen unglaublich hohen Publikations- bzw. Leistungsdruck und viele unbezahlte außervertragliche Verpflichtungen ist absolut nicht vertretbar!
Wir hoffen, dass unser Preis für gute Lehre die Zeit bis zu einer echten Besserung der Bedingungen zumindest ein bisschen besser macht.

Wie du bestimmt mitbekommen hast, gab es im Oktober die Nominierungsphase. Hier wurden von den Studierenden 25 Lehrende nominiert! In der anschließenden Umfragephase konnten alle Studierenden die nominierten Lehrenden anhand von vier Kriterien bewerten:

  • Didaktische Fähigkeiten
  • Fachliche Fähigkeiten
  • Fairness & Transparenz
  • Umgang mit Studierenden

Im Dezember haben wir die Umfrage ausgewertet und die sechs Lehrenden Stefan Fredenhagen, Ewa Partyka-Jankowska, Paola Lopez, Massimiliano Procura, Christian Spreitzer und Leopold Veselka (alphabetische Reihenfolge) waren ununterscheidbar sehr gut – Gratulation an alle sechs!

Da wir aber den Preis nur an eine Person übergeben können, haben wir uns nach nächtelanger Diskussion und unter Einbeziehung von weiteren Kriterien (zB Kommentare der Studierenden, Engagement für die Lehre, …) im Rahmen unseres offenen Plenums gemeinsam & konsensual dafür entschieden, den Preis für gute Lehre 2019/2020 an Paola Lopez zu verleihen! Herzlichen Glückwunsch!

Fest und Lost and Found

Spät aber doch, wir alle der Roter Vektor, die anderen Bagrus(IG Chemie, Local Bubble, RV Mathe und der Rote Börsenkrach) und vorallem die Festorga, wollen uns herzlich bedanken für das Zahlreiche erscheinen. Wir hatten eine menge Spaß. Vorallem wollen wir uns auch bei allen Künstler und freiwilligen Helfern bedanken, die am Fest gespielt bzw. uns unterstütz haben.

Weiters wurden mehrere Sachen am Fest gefunden, falls ihr was wiedererkennt könnt ihr gerne bei uns im Kammerl vorbeischauen.

STEOP 2 Crashkurs

Ihr habt noch Probleme oder Fragen beim STEOP2-Stoff, oder wollt einfach noch etwas üben?
Wir haben gute Nachrichten!

Am Montag, dem 13.01.2020 von 18:30 bis 21:30 Uhr findet im Ernst-Mach-Hörsaal ein Crashkurs für die STEOP2-Prüfung statt!
Dort werden Höhersemestrige mit euch Themen wiederholen, Fragen beantworten und Übungsbeispiele rechnen, um euch bestmöglich auf die Prüfung am Freitag vorbereitet seid.

Es existiert ein Fest für alle.

Liebe Leute,

wenn es euch genau so wie uns geht – die Weihnachtsferien waren wieder einmal viel zu kurz und die Prüfungszeit kommt wiedermal viel zu schnell näher – haben wir das perfekte Mittel dagegen.

Daher veranstalten wir am 9. Jänner, kurz bevor der Unistress wieder losgeht, eine Fest powered by IG Chemie, Local Bubble, Roter Börsenkrach und Roter Vektor Mathe und Physik.

Es wird ein Fest für alle, für eine erfolgreichen Start in die Prüfungszeit, doch was erwartet euch: coole Leute, vorzügliche Getränke und mehrere live Acts im Weberknecht.

Da ein Fest in dieser Größe nur mit der Unterstüzung von vielen tatkräftig unterstützenden Freiwilligen funktioniert, bedanken wir uns jetzt schon herzlich bei allen Helfenden! Des weiteren Suchen wir auch noch Freiwillige für das Fest! Also wenn du schon immer mal mitmachen wolltest, dann melde dich am besten bei uns, entweder per Mail: stv-physik@univie.ac.at oder schau einfach bei uns in einer unseren Räumlichkeiten vorbei. Es gibt auch eine kleine Entschädigung in Form von Freigetränken.

Weiter Hardfacts zum Fest findet ihr hier: Facebook

Preis für gute Lehre – Plenum

Am Montag den 16.12 um 16:00 findet im Kurt-Gödel Hörsaal ein Plenum statt, wo wir alle zusammen entscheiden können, wer von den von euch abgestimmten sechs ununterscheidbar guten Lehrenden den diesjährigen Preis für gute Lehre erhalten soll.

Die lehrende Person die den Preis gewinnt, erhält dann 2000€, welche wieder der Lehre gewidmet werden müssen.
Je mehr Studierende kommen, desto mehr Erfahrungen und desto besser können Alle zusammen eine gute Entscheidung treffen!

Wenn du also zur guten Lehre auf unserer Fakultät mithelfen und deine Meinung sagen willst, dann komm vorbei und diskutiere mit! 🙂

PS: Wir wollen mit diesem Preis aufzeigen, dass die Lehre in der wissenschaftlichen Welt sehr wichtig ist! Natürlich ist eines unserer Ziele, den zuständigen Menschen klarzumachen, wohin mehr Geld fließen muss (mehr Tutoriumsstunden, Ausstattung der Hörsäle & Hochschulen, mehr Stellen für Lehrende,…) – dass es kaum Dauerstellen gibt, einen unglaublich hohen Publikations- bzw. Leistungsdruck und viele unbezahlte außervertragliche Verpflichtungen ist absolut nicht vertretbar!
Wir hoffen, dass unser Preis für gute Lehre die Zeit bis zu einer echten Besserung der Bedingungen zumindest ein bisschen besser macht.

Plenum

Alle Termine für die nächsten Plena sind jetzt Online!! Wenn ihr Interesse habts kommt doch einfach mal bei uns vorbei. 😀

Aller Termine findet ihr hier. Und wenn ihr euch schon immer gefragt habts wie ein Plenum abläuft, dann liest fleißig weiter ; )

Ein Plenum ist Mittel zur Entscheidungsfindung unserer BaGru und eine Zusammenkunft zum Meinungsaustausch untereinander. Unser Plenum ist offen für alle Interessierten, die ihre Meinung einbringen möchten.

Der Ablauf eines Plenums ist recht schnell erklärt:

  • Punkte, die Anwesende besprechen wollen, werden gesammelt,
  • durchgesprochen
  • und daraus der Kurs für weitere Entscheidungen beschlossen.

Die Entscheidungsfindung funktioniert dabei nach dem Konsensprinzip. Das bedeutet nicht, dass alle immer einer Meinung sein müssen, sondern, dass keine Person überstimmt werden kann und am Ende alle die Entscheidung “mittragen”, also zumindest damit leben können.

Wichtig ist dabei, dass respektvoll miteinander umgegangen wird (ausreden lassen, Verständnis für andere Meinungen).

Um eine angenehme Umgebung für Alle zu schaffen, ist es außerdem wichtig, großen Abstand von jeglichen diskriminierenden Aussagen oder Verhaltensweisen zu nehmen. Genaueres kannst du in unseren Grundsätzen nachlesen.

Aktionswoche “R A U M!”

Von 4 – 8.11.19 veranstaltet die IG BiWi, StrV SpraWi und IG Komp eine Aktionswoche zum Thema Raumsituation in der Uni Wien.

Leider gibt es immer noch zu wenig Raummöglichkeiten für Studierende (siehe halbes Studierendencenter), sei es um zu Lernen, an Master- Becholorarbeiten zu schreiben oder einfach nur kurz innezuhalten. Wenn ihr die Situation verbessern wollt schaut doch einfach bei der Aktionswoche vorbei.

Ort: Sensengasse 3A, 1090 Wien

Für weiter Information schaut doch einfach mal bei dem Link vorbei.