ÖH meets CV

Ein Event der seltenen Sorte.
Interessant für alle, die da mal ein fachliches, diskussionelles “VS” sehen wollen würden.

” Der Wiener Cartellverband hat uns eingeladen über die Couleurstudenten in Österreich zu diskutieren.

Da haben wir nicht nein gesagt, denn über Couleurstudenten und CV haben wir – wie ihr sicher wisst – einiges zu sagen! 🙂    “

FB- Event:
https://www.facebook.com/events/1734581226767307

Interessanter Artikel zum Thema:
http://derstandard.at/2000007757965/Macht-und-Mythos-Der-Cartellverband-an-den-Universitaeten

Wiki-Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Burschenschaft

Webauftritt einiger Wiener Burschenschaften:

12. Dez., FLIT*-workshop: Occupy TechnoScience! Lustvolle Raumnahme & Perspektiven in Natur- und Technikwissenschaften

Occupy TechnoScience! Lustvolle Raumnahme & Perspektiven in Natur- und
Technikwissenschaften

Freitag, 12.12.2014 , 10:00 – 17:30
Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Workshopbeschreibung

Als einzige Frau* unter Männern im Seminar sitzen? Kaum weibliche* role models im Studium? Keine Lust mehr auf überraschte Blicke, wenn du doch mal einen Rock im Labor anhast? Das Gefühl ohnehin keine Perspektiven in einem männerdominierten Wissenschaftsbereich zu haben? Keine Lust mehr auf die 1000ste
Diskussion zum neuesten Technikgadget?

Solche und andere Situationen sind unangenehm, nerven und lenken vom Studium und der wissenschaftlichen Arbeit ab. In diesem Workshop wollen wir Strategien ausloten, wie wir uns in männerdominierten Räumen behaupten können und wie wir angenehme Räume für uns schaffen können. Basierend auf den Erfahrungen der Workshop-Teilnehmerinnen* wollen wir herausfinden, wie diese Biographien das Lernen und Arbeiten in den Natur- und Technikwissenschaften erschweren oder auch erleichtern. Es wird also viel Raum geben, um über eure eigenen Erlebnisse zu sprechen und konkrete Strategien für eure Situationen anzudenken, für gegenseitige Stärkung und Vernetzung (ob als Erstsemestrige, als kurz vor dem Abschluss Stehende oder als bereits in wissenschaftlichen Projekten Mitarbeitende).

Um diesen persönlichen Erfahrungen auch einen Raum zu geben, wollen wir gemeinsam mit Texten aus der feministischen Wissenschaftsforschung arbeiten. Die konkrete Auswahl der Texte soll sich dabei nach euren Bedürfnissen und Vorkenntnissen richten.

Die geplante Workshopsprache ist Deutsch. Einzelne Teile und Übungen können bei Bedarf auch auf Englisch übersetzt werden.

Trainingsleitung

Mira Maiwöger ist Physikstudentin zwischen Master- und PhD-Studium und setzt sich immer wieder gerne mit feministischer Naturwissenschaftsforschung auseinander. Sie hat als FIT-Botschafterin Schulworkshops für junge Frauen abgehalten und auch als Physiktutorin nach Möglichkeiten gesucht, Erstsemestrige in ihrem Studienalltag zu unterstützen.

Andrea*s Jackie Klaura ist Systemadministrator*in und hat Technische Informatik studiert. Xier befasst sich zudem mit feministischer Wissenschaftsforschung und macht Workshops und Trainings für emanzipatorische Gruppen.

Bitte bis spätestens Freitag, den 28.11. anmelden:
http://gleichbehandlung.univie.ac.at/workshopreihe/anmeldung/

European Funding Guide

Liebe Studierende,

ich leite die Hochschulkommunikation zu www.european-funding-guide.eu bei der gemeinnützigen Initiative für transparente Studienförderung und schreibe Euch, weil ich um Eure Unterstützung bei der Bekanntmachung unserer Initiative bei den Kommilitonen Eurer Fakultät bitten möchte.

Ziel unserer Initiative ist es, insbesondere benachteiligten Studierenden bei der Suche nach einer Finanzierung für ihr Studium zu helfen. Daher haben wir – gemeinsam mit der Europäischen Kommission – die größte Online-Plattform in der EU zur Suche nach Stipendien und anderen Formen der Studienfinanzierung entwickelt: European Funding Guide. Hierfür haben wir mehr als 12.000 Stipendien und andere Programme mit einem Gesamtwert von mehr als 27 Mrd. Euro pro Jahr recherchiert und erfasst. Mehr als 500 dieser Förderungen sind speziell an österreichische Studierende gerichtet.www.european-funding-guide.eu zeigt jedem Studierenden einfach, schnell und kostenlos, welche Stipendien und andere Programme zum eigenen Lebenslauf passen. Mit der Hilfe von inzwischen mehr als 6.800 Unterstützern leisten wir Aufklärungsarbeit zu Stipendien (z. B. zu den größten Mythen, denn es gibt sie nicht nur für Hochbegabte und Engagierte und auch nicht nur für Studienanfänger!).

Wir haben eine Reihe an elektronischen Informationsmaterialien entwickelt, die wir Euch gerne zur Verfügung stellen wollen. Denn nur mit Eurer Hilfe können wir die Kommilitonen Eurer Fakultät erreichen und sie über die größten Mythen zu Stipendien aufklären. Wir bieten eine PPT-Folie, eine Rundmailvorlage und einen Kurztext für Homepage/Broschüren/Facebook oder andere Verwendungen an.

Eure Unterstützung erfordert kaum Zeit. Wenn Ihr uns unterstützen möchtet und damit Euren Kommilitonen zu einem Studium ohne finanzielle Sorgen verhelfen wollt, freue ich mich sehr von Euch zu hören. Lasst mich gerne wissen, welche Materialien wir Euch zuschicken sollen.

Bei Rückfragen stehe ich Euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

**NAME**

Über uns:
Unsere Initiative wurde in Deutschland gegründet, wo wir die Stipendienplattform www.mystipendium.deentwickelt haben. myStipendium hilft jeden Monat  mehr als 80.000 Studierenden bei der Suche nach Stipendien. Die Initiative ist in den nationalen Medien regelmäßig stark vertreten (u. a. FAZ, Süddeutsche, ZEIT, Spiegel u. v. m.) und hat insgesamt 6 nationale Auszeichnungen erhalten, u. a. als Ausgewählter Ort im Land der Ideen, als Hochschulperle des Jahres durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und wir wurden StartSocial Stipendiat. myStipendium von 38 prominenten Fürsprechern empfohlen, darunter Bildungsministerin Wanka, Außenminister Steinmeier und ein Nobelpreisträger. Bei unserer Arbeit werden wir inzwischen von vielen Tausend Unterstützern an mehr als 90% der Schulen und Hochschulen in Deutschland unterstützt.

Jobangebot Programmierer/In

Hallo !

Über diverse Ecken haben wir ein Jobangebot reinbekommen. Bei Interesse meldet euch bei stv-physik@univie.ac.at !

Gesucht wird eine Person die eine Web-  +  Mobile-App schreiben könnte.


Anforderungen: 
Wenn du eine Seite auf dem Niveau von “Shpock” programmieren kannst, bist du bei uns herzlich willkommen!
Wir arbeiten mit einem Webdesigner zusammen, der dir dann näheres zum Design verrät.
Explizit über das Projekt  und natürlich auch über die Bezahlung sprechen wir, wenn wir uns persönlich kennen lernen.

Web App:

Sprachen: PHP5+HTML5+CSS3+JS
mögliche frameworks:

      • bootstrap
      • laravel

Mobile App:

Sprachen: HTML5 + CSS3 + JS in einem Cordova packager
mögliche frameworks:

        • Sencha Touch
        • Ionic
Datenbank-SW:
MySQL oder PgSQL oder MariaDB, je nach Anforderungen

 

IST- Call for PhD Students

Eben reingekommen.

IST Austria_GraduateSchool-0 IST Austria_GraduateSchool-1

——————————–

IST Austria: Call for PhD students 2015

The Graduate School at IST Austria invites applicants from all countries to its PhD program. The language of the Graduate School is English. The PhD program combines advanced coursework and research, with a focus on Computer Science, Mathematics, Physics, Neuroscience, Biology and interdisciplinary areas. IST Austria offers internationally competitive PhD salaries supporting 4-5 years of study. Applicants must hold either a BA or MA degree or equivalent.

For students wishing to enter the program in the fall of 2015, the deadline for application is January 15, 2015.

 

Student Visit Day, November 15 2014

We invite students interested in doing their PhD in Computer Science, Mathematics, Physics, Neuroscience, or Biology, to our Visit Day and to get to know IST informally.

You will be shown around campus and attend presentations by different research groups about their work. You will have the opportunity to meet our faculty members who will give you a glimpse into what their current research is about.

Take advantage of this unique opportunity to get an idea about our faculty members’ fields of research and meet personally with students already enrolled in our program. The Visit Day is designed for you to discover the rewards of starting your career as a researcher with us.

The Visit Day on November 15, 2014, will start at 11am. A shuttle bus from the subway stop U4 Heiligenstadt will be arranged to take people to campus. The shuttle will be leaving Heiligenstadt at 10.30am. Please register for the event and the bus at least three days in advance online:http://ist.ac.at/de/veranstaltungen/oeffentliche-veranstaltungen/2014/student-visit-day-2014/date/173/

 

For more information, please visit our website at:  https://ist.ac.at/en/graduate-school/

Aufruf-Aktion Milliardenstadt (Hypo)

Hio!

Wir haben eine Anfrage was zu bewerben bekommen:

Liebe Basisgruppen,

Wir laden euch recht herzlich ein, an unserem Protest teil zu nehmen.


Wenn ihr euch mit unserem Projekt identifizieren könnt, möchten wir euch
bitten, die Milliardenstadt und den Protestmarsch auf euren Social-Media
Kanälen zu teilen. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns bei der
Mobilisierung unterstützt und auch am Donnerstag zahlreich erscheint!

Liebe Grüße
XXX für die Milliardenstadt


*WIR TRAGEN 19 MILLIARDEN EURO ZUM PARLAMENT!*
TRAG SIE MIT UNS.


*30.10.2014 // 15:00 Uhr // Treffpunkt: Modell am Karlsplatz*






*> Hypotopia ist ein in Beton gegossener Protest, ein
gesellschaftskritischer Denkanstoß und ein Gedankenmodell für alle.> 19
Tage stand die Milliardenstadt Hypotopia nun im öffentlichen Raum, um
begreifbar zu machen, was 19 Milliarden Euro wirklich wert sind. Und was es
bedeutet, eine solche Summe zu verlieren.> Unsere Regierung entzieht sich
immer mehr Ihrer Verantwortung, deswegen liegt es an uns, dies gemeinsam zu
ändern, um einer lebendigen Demokratie neuen Raum zu geben!*



*WIR WOLLEN NUN EIN STATEMENT SETZTEN, DAS DIE ENTSCHEIDUNGSTRÄGERINNEN IM
PARLAMENTNICHT ÜBERSEHEN KÖNNEN!*

Deswegen bringt:

Lastenrodeln
Wagerln
Scheibtruhen
etc.
*und tragt mit uns gemeinsam die Blöcke der Milliardenstadt vom Karlsplatz
zum Parlament, so wie wir auch die Last der 19 Milliarden Euro tragen
werden!!!*


*Auch wenn ihr nicht teilnehmen könnt, bitte leitet dieses Mail an all eure
FreundInnen/Bekannte/ArbeitskollegInnen/??? weiter!*

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/674302822677156/
*Facebook Seite: *https://www.facebook.com/milliardenstadt
*Homepage:* milliardenstadt.at