Symposium Übungs- & Prüfungsmodalitäten Ergebnisse

Am Dienstag, den 27.11.2018, haben wir mit Unterstützung des Dekanats ein Symposium zu Übungen und Prüfungen organisiert, an dem sich sowohl Lehrende als auch Studierende beteiligt haben. Es war ein gelungener und produktiver Abend 😀 Danke nochmal an alle, die mitgemacht haben! Die Ergebnisse der drei Diskussionsgruppen stehen hier übersichtlich aufgeschrieben:

Überblicksmäßig wurde besprochen:

1)       Vorlesungsgestaltung

Hier wurden die Unterlagen angesprochen und in Zusammenhang damit auch die Vor- und Nachteile der Tafel und der Folien diskutiert. Im weiteren Verlauf drehte sich das Thema um die Aktivierung der Studierenden und wie man sie besser in die Vorlesungen einbinden könnte. Darunter zum Beispiel kurze Pausen (in denen auch die Lehrenden befragt werden können) zwischendurch, Feedbackfragen oder immer wieder einen kurzen Überblick geben, was die Lehrperson an der Tafel gerade macht.

2)       Übungsmodalitäten

Diese Rubrik wurde in drei Teile aufgeteilt: VOR der Übung – es sollten rechtzeitig vor der Übung die Hausübungen runterzuladen sein und unterschiedliche Arten von Aufgaben geben; WÄHREND der Übung – es wäre schön, wenn die Aufgaben ohne Druck an der Tafel gerechnet werden könnten und auch für Fragen sollte immer genug Zeit sein; NACH der Übung – ideal wäre es, wenn die Aufgaben nach der Übung noch einmal durchgedacht würden und wenn sie nicht beendet werden konnten.

3)       Prüfungsmodalitäten

Es wurden die Probleme erläutert und weiter, dass Prüfungen (mündlich, wie schriftlich) trotz dem notwendig sind. Das heißt, Prüfungen bleiben, aber wie könnte man sie besser gestalten. Da wurden unter anderem Vorschläge gemacht wie Probeprüfungen, Abschaffung von Noten (das heißt entweder bestanden oder nicht bestanden) und – ganz wichtig – Feedbackbögen speziell für Prüfungen.

Leave a Reply