Permafrostboden!

!Wir haben ein Problem. Permafrostboden! Also eigentlich bald-nicht-mehr-Permafrostboden. Permafrostboden ist ganzjährig gefrorener Boden. Permafrostboden bedeckt weltweit ungefähr ein Sechstel  der Landfläche. Aber steigende Temperaturen lassen die gefrorene Biomasse im Permafrosboden antauen und Bodenbakterien aktiv werden. Das führt zur Freisetzung von CO2 und Methan, welches im Permafrostboden gespeichert ist,  potenten Treibhausgasen, die wiederum zur globalen Erwärmung beitragen und den Klimawandel um ein Vielfaches beschleunigen könnten – ein Faktor, der im Pariser Klimaabkommen möglicherweise zu wenig berücksichtigt wurde! Die haben einfach nicht genug über Permafrostboden geredet.
(Näheres: https://www.derstandard.de/story/2000087522413/permafrostboeden-verkleinern-zeitfenster-fuer-klimamassnahmen)

Zudem könnte der tauende Permafrostboden Teile der Quecksilberreservoirs in der Arktis in den Stoffkreislauf bringen, ähnlich, wie es 2016 mit Sporen eines Milzbranderregers in Sibirien geschehen ist. Das hatte einen Anthrax-Ausbruch zur Folge die die Lebewesen die am Permafrostboden lebten ausbaden mussten..

Der sinkende Permafrostboden beschädigt zusätzlich auch Gebäude und Infrastruktur, was weitere akute Probleme bringt. (Wie unten im Bild unschwer ersichtlich)

(Quelle: https://www.derstandard.de/story/2000096372403/permafrostboeden-tauen-weltweit-auf AP/Diana Haecker)

Krankheitserreger, giftiges Schwermetall, Infrastrukturschäden und KLIMAWANDEL, das ist so schlimm, dass es in ALLCAPS geschrieben werden muss, werden also durch den Permafrostboden *hier passendes Verb einfügen*.

Permafrostböden tauen schneller als erwartet und könnten fatale Konsequenzen mit sich bringen!

(Näheres: https://www.derstandard.de/story/2000096372403/permafrostboeden-tauen-weltweit-auf)

Leave a Reply