Identitäre Stürmen Vorführung: “Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene”

Wie ihr euch vielleicht erinnert haben wir vor ein paar Tagen eine Einladung zur Vorführung geteilt.

Diese wurde gestern ( 15.4. ) von  bis zu 30 Identitären gestürmt die Kunstblut verspritzten, Parolen riefen und Banner ausrollten.
Es kam zu Handgemenge und Anzeigen. Videos und Artikel zum Vorfall findet ihr hier :
Die Presse
Der Standard

Viele mögen die Identitäre Bewegung nach Aktionen wie ihrer co-Besetzung der Votivkirche [1] [2] für nicht ernst zu nehmen halten – jedoch zeigen diese und andere jüngere Vorfälle, dass es sich  dabei um eine gut organisierte,  finanzierte und ( abseits von koordinierten öffentlichen Auftritten )  gewaltbereite Truppe mit vielen Unterstützer*innen handelt.

Beispiel gefällig? Denkt an die Identitärendemo, die im Juni letzten Jahres stattgefunden hat. 

Haltet ihr das für überreagiert, Hetzte und Panikmache? Nun, ihr seid “erwachsene” Menschen – macht euch euer eigenes Bild.

Nur die Geschichte hat gezeigt, dass es sich nicht lohnt “Auf dem rechten Auge blind zu sein” – gerade in Österreich, auf eurer Uni [1] [2] eurer Fakultät [1] [2] und in eurem Grätzel. Die Zeiten könen sich schneller ändern, als mensch sich’s versieht.

In dem Sinne, noch ein schönes Wochenende und Alerta!

euer RV

Leave a Reply