Category Archives: Roter Vektor

Der Rote Vektor – DIE Basisgruppe Physik/Mathematik an der Uni Wien

Tutoriumsstelle Lineare Algebra

Für die Vorlesung ‘Lineare Algebra für PhysikerInnen’ wird eine Tutorin/
ein Tutor gesucht. Wer Spaß am Erklären hat und den Stoff gut beherrscht,
kann sich bei Stefan Fredenhagen <stefan.fredenhagen@univie.ac.at> melden.

Voraussetzungen:
  – abgeschlossene Mathematikvorlesungen des Physik-Bachelor-Curriculums
der ersten drei Semester
  – sehr gute oder gute Noten in diesen Vorlesungen
  – noch kein abgeschlossenes Master-Studium

Der Vertrag beinhaltet das Abhalten eines Tutoriums und Unterstützung des Lehrenden bei der Durchführung der Lehrveranstaltung und den
dazugehörigen Prüfungen (Umfang der Arbeitszeit: 6 SWS).

Formlose kurze Bewerbung (mit Angabe der Mathematik-Noten) bitte per Email bis zum 28. Mai.

Drei Kandidat*innen werden dann Anfang der Woche vom 3. Juni eingeladen, die Lösung einer Aufgabe an der Tafel zu präsentieren.

Rave meets Charity auf der TU

Musik kennt kein Geschlecht – Auf der TU im Freihaus wird jede/r* gleich beschallt!
Uns was wären 100 Jahre Frauen auf der TU Wien ohne eine entsprechende Tanzveranstaltung für den guten Zweck?

TU Soundlabs wollen darauf aufmerksam machen, dass die Ausgrenzung und Benachteiligung von Menschen auf Grund ihres Geschlechtes nicht akzeptabel ist:

Gemeinsam setzen sie sich für eine Gesellschaft ein, in der jede Frau*/jeder Mann*, ohne Angst vor Diskriminierung, Vorbehalt und Unterdrückung, sie/er selbst sein kann!

Also schwing Dein bestes Tanzbein in Richtung Freihaus und habe einen schönen Abend:
Der gesamte Gewinn wird an die www.frauenhaeuser-wien.at gespendet!

Hardfacts:
Gleichbeschallung: Ein Rave für den guten Zweck
Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien
Foyer Freihaus Hörsaal 1
Freitag, den 24.5.2018 von 21:30 bis 6:00
TU Soundlabs

Unser STV-Kandidat Kenan Vrabac

Hallöchen! 🙂

Ich sage gleich mal vorweg, ich werde diesen Post nicht verwenden um zu schreiben, wieso ich gewählt werden soll. Vielmehr werde ich ihn benutzen um zu schreiben, wieso ihr überhaupt wählen sollt!

Wie ihr wahrscheinlich wisst, vorausgesetzt ihr lebt nicht am Mond, ist letzte Woche die Regierung, nach dem (nicht allzu überraschenden) Skandal zusammengebrochen. Ein wahrhaft schönes Ereignis, für alle Regierungsgegner*innen, wie uns. Doch das ist erst der erste Schritt in Richtung sozialeres Österreich und Europa!

Jetzt liegt es an den Linken in Österreich diese Chance zu nutzen und den Rechtsruck zu Stoppen!

Die Rechtsäußere FPÖ scheint geschlagen, doch das heißt nicht, dass alle Probleme aus der Welt geschaffen sind! Es gibt nach wie vor eine viel zu starke ÖVP, die letztendlich der Grund dafür ist, dass wir Rechtsextremist*innen in unserer Regierung hatten! Und auch die NEOS darf nicht vergessen werden, die die Welle des Populismus zu reiten versucht und mit netten Sprüchen versucht die Wähler*innen zu benebeln und sie für sich zu gewinnen.

Es liegt jetzt an uns Allen zu zeigen, dass wir endlich wieder ein soziales linkes Österreich und Europa haben wollen!

Und da ist jede Hilfe wichtig! Und sei es “nur” die Stimme auf dem Wahlzettel der ÖH-Wahl, der Europawahl und jeder künftig noch kommenden Wahl.

Jede Stimme ist wichtig!

Dass unsere Fakultät linker ist als der Durchschnitt in Österreich/Europa, das wissen wir schon seit langer Zeit und darauf darf man stolz sein! Doch leider ist die Welt außerhalb der Fakultät nicht so schön, sondern voller Nationalist*innen und Konservativen. Und hier kommt jetzt meine Bitte an euch. Redet außerhalb der Universität mit Menschen, argumentiert für ein soziales Österreich und Europa. Auf dass wir in Zukunft endlich sagen können “Ich bin froh nicht in einem Europa zu leben, in dem Homophobie, Rassismus und Sexismus den Alltag bestimmen, sondern in einem Europa leben zu dürfen, dass für Gleichberechtigung, Antifaschismus, Nachhaltigkeit und Feminismus steht!”

Deshalb meine abschließenden Worte:

Geht Wählen! Wählt Grün, wählt Rot, wählt Links!

Ach ja und ich würde mich natürlich auch über Stimmen für mich freuen, um in Zukunft weiter politische Arbeit leisten zu können 🙂

Unsere STV-Kandidatin Christina Schmolmüller

Wenn ein Summen durchs Studicenter hallt, ist eine Chrissi – leicht
erkennbar an den zerzausten, roten Locken und der signalfarben- geprägten Kleidung – meist nicht weit. Glücklicherweise hält einen das Singen nicht vom politisch aktiv sein ab und so ist es passiert, dass ich im
Roten Vektor gelandet bin. Der Rote Vektor, ihr kennt ihn vielleicht
durch scheinbar unerschöpfliche Mate-Vorräte, ist eine fraktionslose,
politische Basisgruppe. Er setzt sich neben coolen Festen und
Spritzerständen vor allem für Feminismus, Klimaschutz, Studirechte und
ganz viele andere wichtige Dinge ein. Aber wer steht eigentlich hinter
diesem dubiosen Roten Vektor? Das ist eine Menge ganz schön motivierter
Menschen, die keine Mühe scheuen, um sich für das gute Leben für alle
einzusetzen. (Grundsätze sind cool!) Wenn ihr also zwischen 27. – 29.
Mai ein Kreuzchen neben meinen Namen (leicht merkbar, der super lange)
setzen solltet, dann wählt ihr nicht nur mich, sondern den gesamten
Roten Vektor. Und hey, mit mehr Stimmen lässt es sich bekanntlich besser mehrstimmig singen.

Unser STV-Kandidat Thomas Kroyer

Einen wunderschönen guten Morgen/Tag/Abend,

der liebe Tom, auch Thomas Sebastian Kroyer, will euch was erzählen. Hab mir gedacht, um das Eis zu brechen, beginn ich mal mit einem kleinen Geheimnis von mir: „I bin vui schüchtern und Burgenländer“. Wenn ich mich mit einem Weihnachtsgebäck vergleichen müsst, wäre ich ein missglückter Lebkuchenmensch mit einem Lächeln und mit viel zu viel verschieden färbigem Zuckerguss. Bin übrigens im Bachelor Studium Physik.

Jetzt noch ein “neutrales“ Interview mit mir selbst^^

K: Okay? Und warum erzählst du uns das?
T: Aja ups, *haha* ich lass mich ja als Studienvertreter aufstellen.
K: Achsooo, und was hat dieses missglückte Lebkuchenmenschlein so gemacht, dass es unser Vertrauen verdient?
T: Hab schon bei vielen Festen/Spritzerständen mitgeholfen und auch teilweise die Hauptorganisation übernommen. Aber nicht nur für den Spaß setze ich mich ein, sondern auch, wenn Studierende unrecht behandelt werden, kämpfe ich für sie, sogar mit Erfolg. Und außerdem liegen mir Vernetzung und Beratung sehr am Herzen.
K: Das klingt ja alles sehr schön, aber was ist mit der politischen Arbeit?
T: In erster Linie stehen für mich immer die Studierenden im Vordergrund, aber zum Beispiel bei der Klimawoche habe ich stark mitgeholfen.
K: Das kann sich ja noch steigern! Zu guter Letzt, was kann man sich von dir noch in dem nächsten Jahr erwarten?
T: Ich werde mich weiterhin für Feste, gute Lehre, Vernetzung, Gerechtigkeit für Studierende und Spaß einsetzen.

„Sharing tea with a facinating stranger is on life’s true delights“ Iroh, Avatar the last airbander

Unsere STV-Kandidatin Hannah Krasnitzky

Guten Tag,

also ich bin die Hannah und bin 20 Jahre alt. Ich habe eine übergewichtige Katze und studiere Physik auf Lehramt und im Bachelor of Science. Bald werde ich auch Sport auf Lehramt studieren. Meine Spezialitäten sind Herumspringen, um meine überschüssige Energie loszuwerden und alles zu essen, was ich an Essbarem in die Hände bekomme.

So nun aber zum eigentlichen Thema. Ich bin politisch interessiert und stolz darauf in einer BaGru zu sein, die sich als politisch und fraktionslos bezeichnet. Für mich persönlich stehen die Studis aber im Vordergrund.

Mir ist der freie Hochschulzugang ein großes Anliegen und auch dass die Studiengebühren da bleiben wo sie jetzt sind und nicht für jedes Semester eingeführt werden. Außerdem setze ich mich für eine Aufklärung der Studierenden über die ÖH, die Uni, ihre Rechte in der Uni usw. ein. Wusstest du, dass ihr rundum versichert seid? Wusstest du, dass deine Übungsleiter*innen von deiner Übung abmelden können? Wusstest du, an wen du dich wenden kannst, wenn du Beratung bzgl. Beihilfen brauchst? usw.

Auch ist es mir wichtig eine direkte Ansprechperson für jede*n zu sein, der/die es gerade braucht (einer der Gründe, warum ich mein Leben im Roter Vektor Kammerl oder im Studicenter verbringe). Außerdem bin ich Feministin und mir ist die Gleichstellung und auch Gleichbehandlung jedes Menschen ein großes Anliegen.

Unsere STV-Kandidatin Luzia Jelinek

Hallo, ich heiße Luci und ich studiere Physik. Ihr kennt mich vielleicht als etwas verträumten Menschen, der sich ab und zu in die Uni verirrt.

Wie ihr vielleicht wisst, ist vom 27. – 29. Mai ÖH-Wahl. Dort könnt ihr so einiges wählen, unter anderem auch mich. Wählen ist wichtig (siehe Kenan). Was ihr aber wissen solltet: wenn ihr mich wählt, dann wählt ihr den Roten Vektor. Ich bin nur ein einzelner Pfeil in einem großen Vektorraum und erst gemeinsam bilden wir die Basis, die den Raum aufspannt. Alleine kann ich keine Basis sein. Also schon. Aber dann wäre ich ja nur eindimensional. Nicht in 3D und so.

Ich bin eine leere Hülle. Ein bloßes Abbild Mensch, eigentlich nur ein Name auf einem Papier. Wenn es auch in 2 Wochen in Scharen in die Wahlkabine zieht (ich bin optimistisch) und ihr das schwarze „X“ neben meinen Namen setzen solltet, wird es auch vielleicht wie ein Schauer durchfahren: das ist der Geist der Basisgruppe.

Keine Angst, er will euch nicht wehtun! Manifestiert durch die rote Tinte auf der Wahlkarte und dem sanften Hauch von Mate, der noch vom Vortag wie ein Schleier über den Räumen des Studierendencenters hängt, beugt er sich über euch, malt euch vielleicht mit klammen Fingern das heilige Zeichen des Vektors auf die Wange und wispert euch mit Grabesstimme ins linke Ohr: Oida Wow, RV!

Unsere STV der Rote Vektor Physik

In einer Woche sind die ÖH-Wahlen, sprich von 27.5 – 29.5. Im Rahmen der ÖH-Wahlen könnt ihr auf drei verschiedenen Ebenen wählen. Der Fokus von diesem Post liegt auf der STV-Wahl, denn auch auf der Physik Uni haben sich 5 Kanditat*innen gefunden, die sich in den nächsten Tagen anhand eines Posts bei euch vorstellen werden.

  • Luci Jelinek (Dienstag 12 Uhr)
  • Hannah Krasnitzky (Dienstag 18 Uhr)
  • Thomas Kroyer (Mittwoch 12 Uhr)
  • Christina Schmolmüller (Mittwoch 18 Uhr)
  • Kenan Vrabac (Donnerstag 12 Uhr)

Die Personen könnt ihr als Repräsentive des Roten Vektors zweischen 27.5 und 29.5 wählen. Aber jetzt, jetzt stellt sich einmal der Rote Vektor vor.

Der Roter Vektor identifiziert sich über die folgenden 4 Grundsätze:

  • Basisdemokratisch
  • Emanzipatorisch
  • Wir verstehen uns als unabhängige, politische Gruppe
  • Für das gute Leben für alle

Wenn du mehr über unsere Grundsätze erfahren willst, schau doch einfach hier vorbei.

In erster Linie setzt sich der Rote Vektor für die Bedürfnisse der Studierenden ein. Dies beinhaltet Arbeit wie: Journaldienste, Gremienbesetzung, Organisation von Erstituts, Festen und Spritzerständen und vieles mehr. Genauere Informationen darüber was wir machen findest du hier.

Wenn du jetzt auch so richtg Lust bekommen hast, mal mit zu machen, dann schau doch einfach bei einem Plenum vorbei, zur Zeit immer Freitags um 15 Uhr, Treffpunkt Kammerl.

Ich hoffe wir konnten dir einen kleinen Einblick in den Roten Vektor gewähren. : )

Weltweiter Klimastreik 24.05

Es ist an der Zeit, dass etwas passiert, denn wenn nichts passiert, dann wird’s verdammt ungemütlich. Für uns alle. Und das viel schneller als wir glauben

Deswegen treffen wir uns am Freitag den 24.05 um gemeinsam zum nun zweiten Male um weltweit für das Klima zu Streiken.Unser Treffpunkt an der Fakultät ist wie gewohnt die Aula vor dem Studicenter um 8:30 .

Diesmal sind wir nicht nur als Nawi Block unterwegs sondern schließen uns mit anderen Bagrus zusammen um gemeinsam die Demo zu Verbringen. Auch für Verpflegung ist gesorgt, unser RosarotesVektor-Demobil ist wieder im Einsatz und wird uns, mit snacks und Getränken beladen, begleiten.

Zum Zwecke der Allgemein-Motivation haben wir hier noch ein Video vom Letzen Klimastreik.

Kommet Zahlreich!