All posts by oscar

Rethinking Academia: The scientific publishing system and the strive for open accessibility

Young scientists of the University of Vienna are organizing an event aimed at discussing future perspectives of the scientific publishing system and present concrete alternatives to its current structure. The event will be held on April 29th 2019 from 16:00 in the Lise Meintner Hörsaal of the Faculty of Physics of the University of Vienna (Boltzmanngasse, 5) and international researchers, students as well as general interested public are invited.

Supporters: The event is sponsored by the Vienna Doctoral Program on Complex Quantum Systems (CoQuS) and the Institute for Quantum Optics and Quantum Information – Vienna (IQOQI-Vienna) of the Austian Academy of Sciences (ÖAW).

Free entrance without registration, event in English.
Further information: https://rethinkingacademia.com/
Facebook event: https://www.facebook.com/events/424855854945579/
Rethinking Academia: The scientific publishing system and the strive for open accessibility
Time: MondayApril 29th 2019 16:00
Place: Lise Meintner Hörsaal of the Faculty of Physics of the University of Vienna (main entrance: Boltzmanngasse, 5)

Netzpolitischer Abend im Metalab

Am Donnerstag, den 4.4, findet ab 19:30 Uhr im Metalab wieder ein Netzpolitischer Abend statt.
Folgende zwei Vorträge erwarten euch:

Alexander Sander (FSFE, @lexelas)
„Public Money, Public Code! – Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur durch Free Software“

Christof Tschohl (epicenter.works)
„E-Evidence – grenzüberschreitender Polizeizugriff auf Providerdaten in der EU“

Alle weiteren Infos sowie Streams der Veranstaltung findet ihr unter:
https://netzpolitischerabend.wordpress.com/2019/03/28/programm-des-35-netzpolitischen-abends-at-am-4-april-2019-in-wien/

PLANCKS – nationale Vorauscheidung in Linz am 1. März

Am 1 März findet in Linz die Physics League Across Numerous Countries for Kickass Students (kurz PLANCKS) statt.
Bei dem Wettbewerb werden Studierende der Physik (Bachelor und Master) in Teams von bis zu 4 Personen antreten und müssen Aufgaben aus allen Bereichen der Physik lösen.
Die Gewinnerteams haben die Möglichkeit vom 17.05. bis 19.05 in Odense (Dänemark) beim weltweiten Wettbewerb anzutreten.

Alle weiteren Infos findet ihr unter folgendem Link:
https://www.facebook.com/events/1961700730532555/

Das Anmeldeformular findet ihr unter:
https://docs.google.com/forms/d/1LYSMLBTFjp9wi9vWmYFfLggQ6RokjzgnAiFnxBD0yf8/viewform?edit_requested=true


UNTERSTÜTZUNGSAUFRUF für Ankommende entlang der bosnisch kroatischen Grenze

Zurzeit befinden sich viele ankommende Menschen unter inhumanen Bedingungen entlang der bosnisch kroatischen Grenze.
Ärzte ohne Grenzen bezeichnet die Verhältnisse vor Ort als eine unzumutbare humanitäre Situation.
Mehr Infos unter:
https://msf.lu/de/news/aktuelles/bosnien-und-herzegowina-unzumutbare-humanitaere-situation-an-der-neuen-grenze-der

In Velika Kladuša, einer bosnischen Grenzstadt, sind derzeit ca. 800 Menschen. Sie versuchen nach Kroatien zu kommen. Wenn sie auf ihrem Weg (z.T. gewaltsam) aufgehalten werden, wird ihnen alles abgenommen. Handy, Geld, Schuhe, Gewand. Sie kommen dann wieder völlig mittellos zurück. Da von staatlicher Seite her keine bzw. unzureichende Unterstützung kommt sind die Menschen – vor allem junge Männer – auf selbst organisierte Strukturen angewiesen.
Unterstützer_innen (unter anderem: NoNameKitchen https://www.nonamekitchen.org/en/) kochen einmal täglich und es gibt eine Art Shop in dem sich die Leute wieder einkleiden können.

Hier könnt ihr als Unterstützer_innen aktiv werden!!!

Auf Grund der oben beschriebenen Situation ist Kleidung Mangelware. Das heißt es wird dringend und viel gebraucht:

++ Winterjacken für Männer (small und medium)
++ gute Schuhe (Winterschuhe, Wanderschuhe, Sportschuhe Gr: 39 – 44)
++ T- Shirts, Pullover (s und m)
++ Hosen für Männer (s und m –> v.A. enge Röhrenhosen)
++ Handys
++ Gaskocher und Töpfe

Ihr habt bis 21. Jänner die Möglichkeit die genannten Sachspenden an zwei Orten der Uni Wien abzugeben: Genaue Adressen und Öffnungszeiten:

++ Bei uns im Kammerl, Strudlhofgasse 4, 1090 Wien,
es sollte den ganzen Tag wer da sein
++ Studicafe (Raum C 420), NIG, 4. Stock,
Universitätsstraße 7, 1010 Wien
ist den ganzen Tag offen
++ HUS Infoladen, Wohnzimmer, Café
Rathausstraße 19-21 1010 Wien Mo.: 10:30-14:30
Di.: 13:45-17:45
Mi.: 15.00-19:00
Do.: 12:30-16:30
Bitte beschriftet die Sachen mit: Sachspenden / Bosnien

Seit ein paar Tagen sind auch Unterstützer_innen aus Österreich nach Velika Kladusa gefahren.
Wenn ihr genauere Infos zu Eindrücken vor Ort lesen wollt geht auf ihren Blog:
https://schwalbe.noblogs.org/

Am 23. fährt ein weiterer Bus (hoffentlich vollgestopft mit euren Sachspenden) nach Velika Kladusa.

Wenn ihr euch vernetzen wollt, bzw. Unterstützungsideen habt könnt ihr gerne eine Nachricht an freedom_of_movement@protonmail.com senden.

Falls Geld gespendet werden will, kann das an folgendes Konto
Überwiesen werden:
Magdalena Suntinger
IBAN: AT12 1200 0501 0004 1729
BIC: BKAUATWW
Betreff: Bosnien
!FREEDOM OF MOVEMENT IS EVERYBODYS RIGHT!
Let support each other =)

Filmscreening “Lunadigas” 30.11, 18:00

We invite all genders to the film screening (75’OmeU) of the documentary Lunàdigas and discussion with the author invited from Italy (discussion mainly in German, but we will try to translate if needed) in the Lise Meitner Lecture Hall (1st floor, faculty of physics, Strudlhofgasse 4 in the 9th district).
The film is an exploration of the worlds of women who have chosen not to have children. We also invite women* who do not want to have children and would like to share their story in a video interview to contact @Chiara Cardelli for more details (https://www.facebook.com/profile.php?id=100005590006124).
The film tells the story of women who have chosen not to have children, always different for every single woman. Lunàdigas is set in Italy and tells stories of famous and anonymous women. The faces and words of women lead us through a century of Italian life to the present day, during which it seems that emancipation has not been able to change the stigma attributed to the people who make this choice. Authors are involved in the film with their own stories and personal experiences related to the land of origin – South Tyrol and Sardinia – to the places and people encountered over the years.
You can also invite your friends on Facebook to the event:

https://www.facebook.com/events/259442288102837/

 

Börse der Forschungsarbeiten

Am Mittwoch, den 25.04.2018, findet von 14:00h bis 16:00h im Ernst-Mach-Hörsaal wieder die Börse der Forschungsarbeiten statt.

Dabei werden in Posterpräsentationen und persönlichen Gesprächen die Forschungsschwerpunkte an unserer Fakultät vorgestellt und einen Überblick gegeben, bei welchen Projekten Master-, Dipolm-, oder Doktor-Arbeiten begonnen werden können.

Es besteht auch die Möglichkeit sich zu Laborführungen und/oder Besuchen in den jeweiligen Arbeitsgruppen anzumelden.

Bewerbungsplakat_Forschungsboerse_2018

Änderungen Diplomprüfung Lehramt

Hier der Link zum Mitteilungsblatt:
http://www.univie.ac.at/mtbl02/2017_2018/2017_2018_56.pdf

Insgesamt ändert sich folgendes:
Für Prüfungstermine die nach dem 3. April stattfinden wird die Prüfung auf zwei Termine aufgespalten, die getrennt voneinander innerhalb von sieben Tagen zu absolvieren sind. Somit werden also die beiden Fächer getrennt voneinander geprüft.

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an das Referat für Bildung und Politik:
https://www.oeh.univie.ac.at/vertretung/referate/referat-fuer-bildung-und-politik