All posts by oscar

Kostenloser Python Programmierkurs

Du bist an Prozessautomatisierung interessiert?
Du baust Webseiten?
Du bist in der Datenverarbeitung tätig oder Ingenieur?
Du magst die Programmiersprache Python und möchtest gerne mehr darüber lernen?
Dann melde dich jetzt für die PyDays Vienna an!

Anmeldung unter: https://pydays.at/
Wann: 4 – 5 Mai 2018
Wo: FH Technikum Wien, Höchstädtplatz 6, 1200 Wien
Was: Coding, Automation, WebDev und (Data) Science
Was noch: Kaffee/Tee/Getränke und Sandwiches, so wie die berühmte PyPie
Was kostet das: Nichts! Eintritt ist frei!

Wenn du gerne selbst ein Thema präsentieren möchtest oder einen workshop leiten willst, dann melde dich bis zum 21.03 hier an:
https://www.pydays.at/cfp/

Es wird einen zusätzlichen track geben, dessen Schwerpunkt auf Lehre, Lernen und Bildung in der IT liegt.

https://pydays.at/ info@pydays.at
https://twitter.com/pydaysvienna (#pydays18)
hosted by https://www.linuxwochen.at/Wien/

Lernbetreuer_innen für Mittelschulen und AHS-Unterstufe gesucht

Die VHS Wien bietet seit Feber 2015 Gratis Lernhilfe für Schüler_innen in Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen an. Pro Semester werden ca. 1.200 Lernhilfekurse in Deutsch/Mathematik/Englisch abgehalten, die die Schüler_innen kostenlos besuchen können.

Für den kommenden Kursstart Mitte Oktober 2017 suchen wir qualifizierte Lernbetreuer_innen, die Interesse an der Arbeit mit 10- bis 14-jährigen SchülerInnen haben.

Das Honorar beträgt 25 Euro/Stunde.

Weitere Infos zur Tätigkeit als Lernbetreuer_in findet ihr unter:

https://www.vhs.at/ueber-uns/jobs/bewerbung-als-lernbetreuerin.html

Talk über Erneuerbare Energieträger

Am 24.1. um 14:30 im HS8 (Heinz Parkus) findet eine Diskussionsrunde/ ein Talk mit Steve Koonin statt.
Koonin war in der Obama Adminstration im Energieministerium 2nd Under Secretary of Energy for Science bei Steve Chu, dann chief scientist bei BP und hat dort eine Umstellung Richtung erneuerbarer Energieträger vorangetrieben, und ist nun Direktor am The NYU Center for Urban Science and Progress (CUSP).

Dieser Link führt zum Flyer im .pdf  Format.

ESR Position in Particle physics

Apply now for the Early Stage Researcher (ESR) training position of about one year length at either the Univ. of Padova or at SISSA (Italy), designed to contribute towards PhD training or its advanced completion.
The candidate will work on phenomenology of particle physics (neutrino, dark matter, dark energy or BSM physics), hired by the INFN node of the EU network “Elusives” (www.elusives.eu).
Please note that the deadline for applications is very close: January 30th, 2018. All applications must be submitted exclusively via the network portal (www.elusives.eu).
The starting date is preferably between April and October 2018 (a few months delay is possible, though).
For more information, please go to http://www.elusives.eu/jobs

Neuerungen zum Lehrer*innen Dienstrecht

Das Referat für Bildung und Politik der ÖH Uni Wien organisiert gemeinsam mit der Basisgruppe/Zentrumsvertretung für Lehramt und dem Referat für Pädagogische Angelegenheiten der ÖH Bundesvertretung eine Veranstaltung zum neuen Lehrer*innen Dienstrecht.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch,  den 17.01.2018 im HS 1 des NIG (Universitätsstraße 7) von 18.30-21.00 statt.

In kurzen Vorträgen wird eine Gegenüberstellung des alten und des neuen Dienstrechtes dargelegt. Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Alle weiteren Infos auf der Facebook Veranstaltung:

Science4People Crowdfunding

Im Rahmen des Projektes Science4People wird mit der Hilfe des ICTP in Triest das fablab [1][2] in der Universität Bethlehem auf- und ausgebaut.
Unter anderem wird dem Projekt, das von einer Gruppe motivierter Studentinnen geleitet wird, ein 3D Drucker vom ICTP zur Verfügung gestellt. Damit die Gruppe lernt wie das Gerät aufgebaut und bedient wird, findet Ende März ein Workshop statt.
Um ihnen die Reise zu ermöglichen sind sie auf Spenden angewiesen, die durch Crowdfunding gesammelt werden. 
Die Gruppe wird sich im Rahmen des Aufenthalts nicht nur Wissen aneignen, sondern auch wissenschaftliche Veranstaltungen in Schulen und Vororten in der Gegend um Rom und Neapel organisieren.
Mehr Informationen über dieses und ähnliche Projekte findet ihr unter [3], [4] und der FB Veranstaltung.

Petition gegen die Einführung von Studiengebühren

Studiengebühren benachteiligen den Großteil der Studierenden. 60% der Studierenden arbeiten jetzt schon, weil sie sich das Studium und das Leben daneben nicht leisten können. Die durchschnittliche Arbeitszeit von ihnen beträgt 20h/Woche, was zu erheblichen Verzögerungen im Studium führt.[1] Studiengebühren belasten diejenigen, die sowieso schon wenig haben.

Die Regierung hat dem tertiären Bildungssektor 2009 schon 2% des BIPs versprochenen. Und die haben wir immer noch nicht bekommen. Wir sprechen uns ganz klar für den freien und offenen Hochschulzugang aus!

Unterschreib’ jetzt die Online-Petition!

[1] https://www.ihs.ac.at/de/forschungsgruppen/hochschulforschung/projekte/studierenden-sozialerhebung-2015/