8.März Weltfrauen*tag

Einen schönen Frauenkampftag euch allen!

Wie die Webseite “internationalwomensday” so schön sagt:

“Celebrate the social, economic, cultural and political achievement of women.”

Aber vergessen wir auch nicht, dass alle diese modernen Errungenschaften wie unter andrem das Frauenwahlrecht,
Recht auf Bildung ( und im besonderen zu studieren ) und “gesetzliche Gleichberechtigung” erst langsam und über einen langen Zeitraum hart erkämpft wurden – und das immer gegen großen Widerstand der Gegner*innen der Frauenbewegung.

Oft unter der Prämisse, dass “schon genug getan” sei.

Auch im modernen Diskurs gibt es sehr unterschiedliche Einstellungen und Meinungen zur geschichtliche und derzeitigen Entwicklung der Frauenbewegung – auch auf unserer Fakultät.

Das “F-Wort” ist auch  im modernen Diskurs ein Ausdruck, von dem sich viele Menschen distanzieren, oder mit dem sie aus verschiedenen Gründen nicht assoziiert werden möchten.
In vielen Fällen ist dies auf Missinformation oder negative Erfrahrungen [1],  [2] der betreffenden Personen zurückzuführen – in anderen Fällen haben sich Personen noch nicht besonders intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt ( gesellschaftlicher/familärer Background).

Aus diesem Grund möchten wir den Tag dazu nutzen, euch  einzuladen euch mit der Geschichte und Fakten auseinanderzusetzten und euch ein eigenes Bild zu machen.

Euer RV

Einige Infos und Quellen rund um den Welt-Frauentag:

Leave a Reply