10. Todestag von Seibane Wague

Gestern 15. Juli, vor 10 Jahren kam der damals 33-jährige Physik-Student (TU-Wien) aus Mauretanien, Seibane Wague, bei einem Polizei- und Rettungseinsatz beim Wiener Stadtpark ums Leben.                                                                                                                         Es existiert ein Video eines Anrainers (youtube), auf dem zu sehen ist, wie 6 Polizist_innen und 3 Sanitäter den Mann, teilweise unter Einsatz ihres vollen Körpergewichts mit dem Bauch nach unten zu Boden drücken (sie stehen teilweise wirklich minutenlang auf ihm drauf), während der Notarzt tatenlos danebensteht, auch Reanimationsmaßnahmen des bald reglosen Körpers werden nicht unternommen.

Obwohl alle diese 10 Personen wegen “fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen” vor Gericht standen, wurden nur ein Polizist und der Notarzt zu lächerlichen 4 und 7 Monaten bedingter Haft verurteilt.

Dies ist ein besonders tragischer unter zahlreichen Fällen, in denen durch fehlende staatliche Sanktionierung und Bekämpfung – je sogar Duldung – von rassistisch motivierten Gewaltverbrechen (seitens der Polizei), Rassismus von Staat und Gesellschaft unterstützt und fortgeführt wurde und nach wie vor wird!

Leave a Reply