All posts by ranger

Wegweiser Stipendium

Wegweiser-Vollstipendium für einen Sprachkurs in San Diego, USA, zu vergeben! Gesucht werden Studierende, die mit Mut zu Richtungswechseln auf der Suche nach dem richtigen Weg sind: https://www.eurocentres.com/de/stipendium-für-orientierungslose
Weitere 12.000 Stipendien für jedermann: www.european-funding-guide.eu

 

Das Wegweiser-Stipendium unterstützt Studierende aus Österreich, die ihren eigenen Weg suchen und bereit sind mit Spontanität und jeder Menge Mut, auch mal einen Richtungswechsel einzuschlagen. Das Stipendium beinhaltet einen 4-wöchigen Englisch-Sprachkurs in San Diego in den USA im Gesamtwert von 4.000 €. Inklusive sind außerdem Hin- und Rückflug, Auslandsversicherung, Unterkunft sowie ein Taschengeld in Höhe von 500 €.

Physik / Mathe Tutorin gesucht!

Heute kam eine Anfrage bei uns rein, in der eine Studentin  gesucht wird die einem Mädchen aus der 5ten Klasse Gym, intensiver Mathe und Physik beibringt als dies in der Schule der Fall ist. Wenn sich jemand angesprochen fühlt, so meldet euch bitte bei uns.

Hier noch die Nachricht, Namen wurden hier rausgestrichen, bzw. Ersetzt:

Hello,
My daughter is at the Akademisches Gymnasium (5te Klasse) this year while we are in Vienna on sabbatical. Her interests and abilities in physics/math are not sufficiently challenged at school and we are seeking a female grad student who would be interested in meeting with my child periodically as a tutor. Wir wohnen im 9ten Bezirk.
Might you be able to recommend someone?
Vielen Dank im Voraus!

Karrierevielfalt in Forschung und Entwicklung – Podiumsdiskussion

Das ist per Mail bei uns reingeflattert, euer RV:

Forschung und Entwicklung bieten Raum, spannenden Ideen nachzugehen und Neues in die Welt zu bringen. Nicht immer braucht es dafür eine akademische Laufbahn oder langjährige Berufserfahrung. DiePodiumsgäste geben Einblicke in ihre unterschiedlichen Karrierewege: Von der klassischen Universitätslaufbahn, universitärem Spin-off, internationalen Forschungsaufenthalten, Führung eines eigenen Ingenieursbüros bis hin zur Startup-Gründung während des Studiums und erfolgreicher Finanzierung mittels Kickstarter-Kampagne.

Dienstag, 22. November 2016 Open doors: 16:00 Uhr Start: 16:30 Uhr (pünktl.) Im Anschluss laden wir zum informellen Ausklang Ort: TUthe Sky Konferenzraum, Getreidemarkt 9, 1060 Wien (11. Stock)

NachwuchsforscherInnen, AbsolventInnen und Post-Docs können im Anschluß an die Diskussion Fragen zur eigenen Karriereplanung zu stellen. Zur Diskussion und Vernetzung im informellen Rahmen laden ein: BMWFW im Rahmen des FFG-Programms w-fFORTE, TU-Wien und BOKU-Wien.

Es diskutieren: Anna Iarotska & Rustem Akishbekov, CEOs von Robo Wunderkind, Robo Technologies GmbH Florian Rüker, stv. Leiter Department für Biotechnologie an der BOKUWien, Co-Gründer der f-star Forschungs- und Entwicklungs GmbH Clara Schuecker, Leiterin des Lehrstuhls für Konstruieren in Kunst-und Verbundstoffen an der Montanuniversität Leoben Weiter Informationen und Anmeldung: www.w-fforte.at

Schule grenzenlos – grenzenlose Anforderungen? Was soll die Lehrperson im 21. Jahrhundert alles können? 22.11.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen das vorläufige Programm der 5. Fachtagung „OeAD macht Schule“ zu übermitteln.

Im Fokus der diesjährigen Konferenz stehen die Anforderungen und Erwartungen an die Pädagog/innen des 21. Jahrhunderts. Was wird von einer qualifizierten Lehrperson erwartet? Wie vielseitig und vielschichtig sind die Anforderungen (geworden)? Und wie realistisch ist das Bild der idealen Lehrkraft? Wir laden Sie herzlich ein, diese und viele weitere Fragen mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Am Vormittag präsentiert Keynote-Speaker Karlheinz Ruckriegel, Glücksforscher und Professor für Volkswirtschaft an der Technischen Hochschule Nürnberg, aktuelle Erkenntnisse aus der Glücksforschung für Schule und Beruf. In der zweiten Keynote-Speech greift die Kommunikationspädagogin Renate Csellich-Ruso das Thema „Unterrichten in einer ‚grenzenlosen‘ Welt!“ auf. Beide werden bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit Doris Kommenda, Mitarbeiterin der PH Niederösterreich und Stefan Zotti, dem Geschäftsführer der OeAD-GmbH, das Tagungsthema diskutieren.

In sieben Fachkreisen thematisieren am Nachmittag Expertinnen und Experten aus der Praxis unter aktiver Miteinbeziehung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle Fragen zu den Fähigkeiten und Qualifikationen von Lehrpersonen. Für einen humorvollen Tagungsausklang sorgt auch dieses Jahr wieder das Improvisationstheater Quintessenz.

 

Facts zur Veranstaltung:

Thema: Schule grenzenlos – grenzenlose Anforderungen? Was soll die Lehrperson im 21. Jahrhundert alles können?“

Veranstaltungsdatum:      22. November 2016 ganztägig;

  • Registrierung ab 09:00 Uhr,
  • Beginn der Veranstaltung 10:00 Uhr,
  • Ende 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Vienna Business School
Hamerlingplatz 5-6, 1080 Wien

 

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf http://www.oead.at/schulegrenzenlos

Anmeldeschluss ist der 13. November 2016. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei.

Wir würden uns sehr freuen, Sie und Ihre Kolleg/innen bei der Tagung begrüßen zu dürfen und sind Ihnen für die Weiterleitung der Einladung an Interessierte sehr verbunden!

Für Rückfragen stehen wir (Corinna Schmoll: 01 534 08 625 | Lydia Steinmassl: 01 534 08 434 | oeadmachtschule@oead.at) jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

 

Mit besten Grüßen im Namen von „OeAD macht Schule“

 

Ursula Panuschka & Petra Siegele

Leitung Erasmus + Schulbildung & Abteilungsleitung Public Science

Workshop für Studierende: Polymerwerkstoffe in Sporttechnologien

Das haben wir als Info für euch bekommen:

Für den Studierenden-Workshop „Polymerwerkstoffe in Sporttechnologien“ mit Prof. Zoltan Major 23. – 27. Oktober haben wir noch Plätze zu vergeben.

Workshop für Studierende: Polymerwerkstoffe in Sporttechnologien

Moderne Sportgeräte sind heutzutage ohne Hochleistungspolymerwerkstoffe und Faserverbundwerkstoffe mit Polymermatrix unvorstellbar. Es werden jedoch sehr unterschiedliche Werkstoffe in Sportgeräten für HobbysportlerInnen und für LeistungssportlerInnen eingesetzt und diese werden in diversen Qualitäten hergestellt. Die Eigenschaften dieser Werkstoffe und die angewendeten Fertigungstechniken beeinflussen maßgeblich sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Lebensdauer der Sportgeräte.

Für sportlichen Erfolg oder Misserfolg spielt nicht nur die Fertigungsqualität der Sportgeräte eine Rolle, sondern auch die Güte des SportlerIn-Gerät-Interfaces, das unmittelbar die Benutzung beeinflusst. Zum Tragen kommen außerdem psychische Aspekte wie das Vertrauen in die Qualität und Sicherheit des Gerätes.

Die Qualität der Sportgeräte ist nicht nur für die Leistung wichtig, sondern auch für die Gesundheit der AthletInnen. Zu berücksichtigen sind dabei der physische Zustand, das Alter und die bewegungstechnischen Fähigkeiten der AthletInnen. Im Workshop werden wir insbesondere die Anforderungen für drei wichtige AnwenderInnenklassen analysieren: für Kinder (bis 14 Jahre), SeniorInnen (ab 60 Jahre) und SpitzensportlerInnen.

Die meisten Sportgeräte werden schlagartigen oder komplexen dynamischen Belastungen ausgesetzt. Durch die Viskoelastizität der eingesetzten Polymerwerkstoffe sind die Eigenschaften der Sportgeräte sehr stark von der Dauer und der Geschwindigkeit der Belastung abhängig. Die Steifigkeit und die Dämpfung ändern sich unter unterschiedlichen Anwendungsbedingungen – dies hat Einfluss auf die Leistung der TopathletInnen oder den Spaßfaktor der HobbysportlerInnen.

Wir beschäftigen uns im Workshop mit den folgenden Themen:

  • Eigenschaften von Polymerwerkstoffen
  • Verhalten von diversen Sportgeräten unter normalen und unter extremen Bedingungen
  • einige ausgewählte physikalische Aspekte, Steifigkeit und Dämpfung
  • Sportgeräte und Biomechanik der gewählten Geräte
  • maßgeschneiderte Sportgeräte für Kinder, SeniorInnen und SportlerInnen mit physischen Einschränkungen
  • Sportgeräte für den Leistungssport, deren Möglichkeiten und Grenzen
  • die Rolle der Sportgeräte beim sportlichen Erfolg oder Misserfolg

 

Zielgruppe:
Studierende ALLER Studienrichtungen österreichischer Hochschulen, die Interesse an diesem Thema haben, DissertantInnen, Postdocs und AbsolventInnen, deren Abschluss nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Wissenschaftliche Leitung:
Zoltan Major, Professor am Institute of Polymer Product Engineering, Johannes Kepler Universität Linz

Senior Fellows:
Ernest Tsung-Min Hung, Professor für Sporterziehung an der National Taiwan Normal University
Jozsef Karger-Kocsis, Polymerchemiker an der Budapest University of Technology
Stephan Odenwald, Professor für Sportgerätetechnik an der TU Chemnitz
Gottfried Steiner, Ingenieur für Kunststofftechnik

Termin: Sonntag, 23. Oktober bis Donnerstag, 27.Oktober 2016

Kosten: Unterkunft mit Halbpension wird großteils über Stipendien finanziert, ein Selbstbehalt von 40 Euro ist nach Zusage im Voraus zu entrichten

Anmeldung unter:  http://admin.akademie-traunkirchen.com/courseregistration/course/detail/149/

 

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Birgit Hofstätter & Bianca Moser

Studieren Probieren

Du wolltest schon immer jungen Menschen etwas über das Physikstudium erklären, dann hast du nun eine gute Chance dazu!

Mit Studieren probieren werden bundesweit Schnuppertermine in verschiedensten Studienrichtungen an geboten, die studieninteressierte Personen kostenlos besuchen können.
Personen können sich für einen Schnuppertermin anmelden, dann die Lehrveranstaltung mit einem/einer Studierenden gemeinsam besuchen und im Anschluss daran noch alle drängenden Fragen stellen.
Die Studierenden, die solche Termine in ihrem Studium anbieten, bekommen pro stattgefundenem Termin €34 von uns bezahlt.

Hier findet ihr unsere FAQs: http://studierenprobieren.at/faq/fuer-betreuer-innen/
Und über dieses Onlineformular könnt ihr ganz einfach Termine einschicken: http://studierenprobieren.at/kontakt/termin-anbieten/

Mathe Nachhilfe an der VHS

Jobben leicht gemacht, LG deine STV

Die VHS Wien bietet seit Feber 2015 Gratis-Lernhilfe für SchülerInnen in Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen an. Pro Semester führen wir ca. 1.200 Lernhilfekurse in Deutsch/Mathematik/Englisch durch, die die SchülerInnen kostenlos besuchen können.

Für den kommenden Kursstart Mitte Oktober suchen wir qualifizierte Mathematik-LernbetreuerInnen, die Interesse an der Arbeit mit 10- bis 14-jährigen SchülerInnen haben.
Das Honorar beträgt 25 Euro/Stunde.

Weitere Infos zur Tätigkeit als LernbetreuerIn finden Sie in der Stellenausschreibung

Für die Bewerbung als LernbetreuerIn nutzen Sie bitte folgenden Link:
http://www.vhs.at/ueber-uns/jobs/bewerbung-als-lernbetreuerin.html