Physik Studierende aller Länder, vereinigt euch!

Physik Studierende aller Länder, vereinigt euch!
Wobei, das sind wir ja schon… Und zwar seit 1987.

Seit damals gibt es nämlich die International Association of Physics Students [1], welche seit neuestem auf affiliated member der IUPAP [2] ist. Diese ist Teil der UNO und kann somit als UNO aller Physiker*innen verstanden werden.

IAPS ist die International Association of Physics Students, welche einmal im Jahr eine Konferenz, die ICPS, International Conference of Physics Students, veranstaltet [3, 4]. Dieses Jahr wird diese Konferenz, leider, online stattfinden und von Dänemark veranstaltet [5]. Wir wollen allen empfehlen die Konferenz zu besuchen. Sie ist dieses Jahr gratis und Studierende können dort ihre Forschung in einem geschützten Umfeld präsentieren. Die präsentierte Arbeit kann irgendwo zwischen dem Level eines selbst gemachten Praktikumversuches und einer Dissertation liegen, die meisten Arbeiten sind jedoch Bachelor- und Masterarbeiten. Gleichzeitig kann man unfassbar viele Vorträge aus unterschiedlichsten Ländern und Universitäten sehen, was den Horizont erweitert und aufzeigt was alles möglich ist. Die Deadline für die Anmeldung ist dieser Freitag, 30.4. und es wäre sehr schön, wenn du dich anmelden würdest!

Alle Physik Studierenden an österreichischen Unis sind automatisch Mitglieder des Österreichischen NCs (National Committees). Die Vertretung von Österreich bei der IAPS machen momentan je eine Person aus Graz und eine aus Wien. Beide Posten werden demnächst offen sein, also falls du Interesse hast Delegierte*r von Österreich bei der IAPS zu werden, dann melde dich bitte bei uns!

Hier noch ein YouTube Video der ICPS 2017 in Torino.

[1] https://www.iaps.info/
[2] https://iupap.org/
[3] https://www.iaps.info/icps/what-is-icps/
[4] https://www.nature.com/articles/nphys4267
[5] https://events.iaps.info/event/9/

Fragebogen zu Veränderungen der Freizeitmobilität von Studierenden in Wien aufgrund der Covid-19 Pandemie

Wir dürfen herzlich zur Unterstützung einer Masterarbeit einladen:

Liebe Studierende,
im Rahmen meiner Masterarbeit an der FH Technikum untersuche ich, welche Veränderungen die Covid-19 Pandemie auf die Freizeitmobilität von Studierenden in Wien hat. Hierfür habe ich einen Fragebogen vorbereitet, der 10 – 15 Minuten in Anspruch nimmt und zu dessen Teilnahme ich euch herzlich einlade.
Teilnahmevoraussetzungen sind, …

  1. …dass man seit Jänner 2020 bis heute einen Wohnsitz in Wien hatte bzw. hat.
    UND 
  2. …dass man seit Jänner 2020 bis heute durchgehend an einer oder mehreren Hochschulen in Wien immatrikuliert war bzw. ist.
Das Forschungsgebiet ist noch recht neu. Umso wichtiger ist eine breite Beteiligung! So werden die Ergebnisse spannender und aussagekräftiger 🙂
Vielen Dank für eure Unterstützung! Liebe Grüße,
Emir Skulić

P.S. Rückfragen gerne per Mail an: emir.skulic@hotmail.com

April 22, 1938: Dismissal of Jewish Austrian academics by Nazi regime

Today marks the anniversary of the enforcement of the Nuremberg Laws in Austrian academia, after the annexation of Austria to the Nazi regime (Anschluss) of 1938. This persecuted academics on a racial (and political) basis, and at the University of Vienna it forced around 50% of the working physicists to leave office (and consequently to emigrate, or being deported).
To recall these tragic events, the IQOQI has published today a contribution by Prof. Wolfgang Reiter in their historical blog:
Bits of History“:  https://www.iqoqi-vienna.at/blog/finis-austriae-finis-scientiae-the-destruction-of-science-in-austria-in-1938
Read, share and never forget.

Have you heard of Astrobites?

Hello physics and astronomy undergraduates,

Q: What do stupendously large black holes, the KBOs that point to Planet Nine, deep learning for turbulence, and volcanoes on Mars all have in common?

A: They were some of the most popular topics we covered last year on Astrobites, a website run by graduate students from all over the world dedicated to making the latest research in astronomy more accessible to undergraduates like you.

We write posts — called “astrobites”— featuring
(1) daily summaries of research papers recently posted to astro-ph;

(2) career advice, such as tips for making posters;

(3) personal experiences, including our own trips to observe at telescopes;

(4) equity and inclusion efforts, in particular the #BlackInAstro series;

…and much more!

Our goal is to bridge the somewhat daunting gap many undergraduates face when beginning research and attempting to read journal publications for the first time, so that anyone can be better prepared for conducting research.

Check out our website at astrobites.org, and our podcast astrosoundbites.com!

We also have sister sites in Spanish (https://astrobitos.org/), Portuguese (https://astropontos.org/), and Persian (http://staryab.com/).

Plus, follow us on Twitter @astrobites!

Not interested in astronomy? Check out the other “bite sites” that cover condensed matter, particle physics, quantum information, physics education research, and many other sciences.

Herzliche Einladung zum Rhetorikseminar für Studentinnen*

Das Referat für feministische Angelegenheiten lädt euch herzlich zum Rhetorikseminar ein!

  • Wann: 17. April, 13 Uhr
  • Wo: Online, Link folgt nach erfolgreicher Anmeldung

Willst du selbstsicherer auftreten? Brauchst du Tipps und Taktiken, um deine Rhetorik im Hochschulalltag zu verbessern? Wolltest du immer schon wissen, wie du an deiner Körpersprache arbeiten kannst?

Ob auf der Uni, in der Arbeit oder auch im Privatleben: Auftreten und Kommunikation sind wesentlich. Trotzdem fehlen oft die Möglichkeiten, sich darin auszuprobieren. In unserem Rhetorikseminar zeigt dir Trainierin Magdalena Schrott Basics in praktischen Übungen. Professionelles Feedback und Tipps aus der Praxis sollen dabei helfen, eigene Stärken und Schwächen besser erkennen und bearbeiten zu können.

Das Seminar ist FLINT* only – heißt, es steht nur, Frauen, Lesben, Interpersonen, Nonbinarypersonen und Transpersonen offen.

Das Seminar findet Online statt, eine Anmeldung an femref@oeh.ac.at ist zwingend zur Zusendung des Teilnahmelinks erforderlich!

Angriff auf das demokratische Grundrecht der Studierenden!

Von 18. bis 20. Mai 2021 finden wieder ÖH Wahlen statt. Hier könnt ihr die Bundesvertretung (BV), Universitätsvertretung (UV) und die Studierendenvertretung (StV) wählen, möchte man meinen. Die StV wird dieses Jahr, wie bisher in Präsenz gewählt!

Falls die Regierung es noch immer nicht mitbekommen hat, Österreich befindet sich immer noch mitten in der Covid-19-Krise und durch das super Management deren wird für Mai noch immer kein Präsenzunterricht vorgesehen!

Daher ist eine Präsenzwahl der StV nicht tragbar und schließt Studierende aus, die nicht im Universitätsort leben oder zu den Risikogruppen gehören!

Was kann dagegen gemacht werden?
Im ersten Schritt empfehlen wir, die Petition zu unterschreiben und zu teilen!

Wir werden euch am Laufenden halten, wenn weiter Aktionen geplant sind.

Wenn das Recht zum Wählen angegriffen wird, ist es unsere Pflicht ungemütlich zu werden.

Kostenloses Karriereprogramm für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen

Uns hat vor kurzem eine Anfrage einer Organisation erreicht, die Studierenden bzw. Absolvent*innen mit Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen durch kostenlose Workshops einen einfacheren Zugang zur Arbeitswelt ermöglichen will. Wir finden die Absicht dahinter sehr gut und teilen daher die folgende Information mit euch:

Liebe Studierende, Jungakademiker*innen und Alumni,

das myAbility Talent® Programm ist das etablierte Karriereprogramm für Studierende und frische Akademiker*innen mit Behinderungen und chronischer Erkrankungen(*) in Österreich! Studierende und Alumni können sich für das kostenlose digitale Karriereprogramm bewerben und sich mit Top-Unternehmen aus Wien (Accenture, Microsoft, Mondi, Oesterreichische Nationalbank, PremiQaMed, Pwc, Takeda, Caritas und voestalpine) vernetzen!

Studierende und Alumni können sich bis 4.4.2021 online bewerben:

Zum Bewerbungsformular

Weitere Informationen zum Programm

(*) z.B. Körperlichen Einschränkungen (wie Mobilitätseinschränkungen, Seh- und Höreinschränkungen,…), chronischen Erkrankungen (wie Magen/Darm-Erkrankungen, Krebs, Schmerzerkrankungen,…), psychischen Erkrankungen (wie Depressionen, Angst,…) oder Neurodiversität (wie Autismusspektrum, ADHS, …).

So profitieren Studierende und Alumni vom kostenlosen myAbility Talent® Programm 2021:

  • Netzwerken auf Augenhöhe mit Top-Führungskräften und AbteilungsleiterInnen!
  • Individuelles Coaching mit renommiertem Kommunikationstrainer! (Im Wert von mehr als 300€)
  • Individuell abgestimmtes Bewerbungscoaching im 1:1-Setting!
  • Karriereworkshop: Karrierestrategie mit Behinderung und chronischer Erkrankung!
  • Job-Shadowings: Das Wunsch-Unternehmen von innen kennenlernen!

Zugang zum Top-Netzwerk im DACH-Raum zu anderen Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung!

Bücherbörse im NIG

Wie vielleicht einigen von euch bekannt ist, gibt es seit vielen Jahren die Bücherbörse der ÖH Uni Wien im NIG (Neues Institutsgebäude).
Trotz der noch immer anhaltenden Corona-Situation ist es allen Leuten möglich, online den Bestand der Bücherbörse zu durchsuchen & sich dann einen Termin zur Abholung per email auszumachen. Es können auch Bücher zum Verkauf abgegeben werden (10 pro Monat), auch dies unter vorheriger Absprache per email. Alle Infos dazu findet ihr online unter https://oeh.univie.ac.at/buecherboersen-der-oeh
Es stehen Bücher aus folgenden Themenbereichen und deren Unterbereichen (alle auf der homepage zu finden) zur Verfügung:
  • Belletristik & Co (auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch, Türkisch, Russisch uvm.)
  • Literaturwissenschaften
  • Geschichte
  • Gesellschaftswissenschaften
  • Kunst Musik, Theater, Film
  • Naturwissenschaften
  • Philosophie
  • Politikwissenschaften
  • Recht- und Wirtschaftswissenschaften
  • Sprachwissenschaften
mehr Infos findet ihr hier:
https://oeh.univie.ac.at/buecherboersen-der-oeh (vor allem zu den geltenden Regeln des Abholservice & den aktuellen Bestand)

7. weltweiter Klimastreik: Menschenkette um den Ring

Am Freitag den 19.3.21 findet der 7. weltweite Klimastreik statt. Wir werden uns das, natürlich nicht entgehen lassen und lautstark vor Ort sein, denn wir haben kein Bock von einer Krise in die nächste Krise zu rutschen. Wir freuen uns über jedes (Mit)Glied in der Menschenkette.

Die wichtigsten Daten:
Date: 19.03.21
Start: 12 Uhr
Ende: 14 Uhr
Ort: Auf der Ringstraße
Zur Menschenkette: Die Menschenkette wird mit bunten Bannern und Schnüren verbunden. Zusätzlich gibt es Musik, Kunstaktionen und Redebeiträge!

FridaysForFuture:
“Wirksame Klimapolitik bedeutet eine gesündere, glücklichere und krisensichere Welt. Wir alle brauchen wieder eine Zukunftsperspektive, die eine bessere Welt vorstellbar macht.
Willst du diese lebenswerte Zukunft? Dann schließe dich am 19. März unserem bunten Protest an! .”

Corona:
Bitte beachte, dass bei dieser Aktion folgende Sicherheitsmaßnahmen verpflichtend sind:

  • Trage eine FFP2-Maske.
  • Halte mindestens drei Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Bei Symptomen, bleib zu Hause.

Weiter Informationen zur Veranstaltung findest du auf Facebook oder unter https://fridaysforfuture.at/events/wwks-3-21/weltweiter-klimastreik-in-wien