Achtung! Wichtige Infos zur Prüfungsanmeldung! Achtung!

Uns ist gerade zu Ohren gekommen, dass die Anmeldefrist für Prüfungen eine Woche (um genau zu sein 7 Tage und 12 Stunden) vor der jeweiligen Prüfung endet. Bitte schaut nach und meldet euch so schnell wie möglich für eure Prüfungen an! Das SSC sagt, dass weder sie, noch die Professor*innen Studierende zu Prüfungen nachtragen können. Falls ihr euch jetzt nicht mehr zu Prüfungen anmelden könnt, schreibt uns bitte eine Mail (stv-physik@univie.ac.at), damit wissen, wieviele davon betroffen sind.

Filmscreening zu den Europaweiten Uniprotesten 2009: “unibrennt”

Am Freitag, den 21.6 zeigen wir von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Lise-Meitner Hörsaal den Film zu der Besetzung des Audimax der Uni Wien im Oktober 2009.

“Eine Bewegung zwischen Frustration und Euphorie. Rund um die Besetzung des Audimax der Universität Wien im Oktober 2009 hat sich ein Bildungsprotest internationalen Ausmaßes entwickelt. Die AG Doku hat die Proteste von der ersten Stunde an dokumentarisch begleitet und mitgetragen. In Zusammenarbeit mit Coop 99 versucht sie nun eine filmische Reflexion der Ereignisse. Wie viel Veränderung ist in unserer Gesellschaft möglich?” [1]

[1] https://www.filminstitut.at/de/unibrennt/

Infoveranstaltung Diplomstudium Lehramt

Am 30. April 2020 läuft das Diplomstudium Lehramt in allen Kombinationen endgültig aus. Um mögliche Unklarheiten in Bezug auf Fristen, Schulpraxis, Zuständigkeiten, etc. zu klären, wird es im Rahmen dieser Infoveranstaltung die Gelegenheit geben, offene Fragen zu besprechen und top informiert ins neue Semester zu starten. 🙂

Datum: Dienstag, 25. Juni 2019
Zeit: 17:30 – 18:30
Ort: Hörsaal 3 im NIG

Fundsachentisch

Das Semester geht zu Ende und unsere Fundsachenbox geht über! Aus diesem  Grund gibt es am Mittwoch, den 19.06., einen Tisch mit den Fundsachen in der Aula, neben dem Studicenter. Der Tisch wird von 9:00 bis 13:00 stehen. Natürlich könnt ihr auch jeder Zeit im neuen Kanmerl vorbeischauen und die Fundsachenbox durchsuchen.
Nicht abgeholte Sachen werden Anfang Juli von uns endgültig zur Volkshilfe gebracht.

Kurs: “Verschlüsselungstools für den täglichen Gebrauch”

Am Freitag, den 28.6, findet ein Kurs mit dem Titel “Verschlüsselungstools für den täglichen Gebrauch” statt.

Die Anmeldung läuft noch bis zum Mittwoch, den 26.6.

Hier der Link zur Veranstaltung:
https://www.univie.ac.at/kursdatenbank/kursreferat.html?action=kategorie&kategorie_id=2779

Zielgruppe
Dieser Vortrag richtet sich primär an ein eher technisch orientiertes Publikum, zum Beispiel AdministratorInnen, EDV-Beauftragte etc. Auch jene AnwenderInnen, die gewohnt sind, selbst Software auf ihren Comptern zu installieren oder jene, die sich ein Bild davon machen möchten, welche Verschlüsselungswerkzeuge ihre Techies in der Schublade haben sind willkommen.

Ziel
TeilnehmerInnen erhalten Anregungen und Entscheidungsgrundlagen darüber, welche kryptographischen Werkzeuge sie in ihrem Umfeld zur verbesserung der Informationssicherheit einsetzen können und was dabei zu berücksichtigen ist.

Der Vorteil der Menge

Machen wir zusammen ein kleines Gedankenexperiment. Angenommen wir haben zwei Parteien, Partei A und Partei B. Partei A hat eine deutlich höhere Stellung und hat auch alle Waffen um diese Stellung zu verteidigen. Diese Waffen nützt sie auch regelmäßig und so wird Partei B immer wieder Opfer von Misshandlungen von Partei A.

Partei B möchte sich das nicht weiter gefallen lassen und zeigt Partei A an. Doch Partei A sitzt wieder Mal am längeren Hebel. Denn bevor diese Anzeigen vor Gericht gehen, werden sie zuerst von Partei A geprüft.

Es gibt also keine legale Möglichkeit für Partei B um sich zu schützen. Was kann sie also tun? Ein großer Vorteil von Partei B ist der Vorteil der Menge. Sollte sich also eine Person der Partei B in der Lage befinden ein weiteres Opfer der Gewalt der Partei A zu sein, so müssen die anderen Mitglieder der Partei B eingreifen und zusammenhalten. Nur so können sie sich gegen Misshandlung wehren. Sie dürfen nicht einfach herumstehen und zusehen, sondern müssen die Anderen beschützen1. Partei A kann nicht die gesammte Partei B einsperren. Wenn diese also als Masse auftritt kann Partei A ihre Machtgeilheit nicht ausleben und so können in Zukunft weitere Gewalttaten verhindert werden.

1 beschützen≠Partei A angreifen

Hearings für ‘Quantenalgorithmen’

Uuuuuuund es ist wieder soweit!
Am Montag und Dienstag (17.-18.6.) finden wieder Hearings bei uns statt (wahrscheinlich die letzten dieses Semester 😉 ). Dieses Mal geht es um die Stelle ‘Quantenalgorithmen‘, die sich die Mathematik und Physik teilen werden.
Wir würden uns megamäßig freuen, wenn du zu einem oder mehreren der Hearings vorbeikommst, uns deine Meinung sagst und dabei hilfst die beste Lehrperson zu finden!

Also falls du zu einem der Termine Zeit hast, dann nimm sie dir doch bitte, um uns zu helfen die Lehre auf der Uni zu verbessern 😀
Du kannst dir entweder eine ganze Session geben, oder nur zu den Lehrproben kommen, wie es dir besser passt 🙂

Montag, 17.6.
* 08:45 Mario Berta (Lehrprobe ab 09:30) Kleiner Hörsaal 4 / HS 4, Halbstock, Fakultät für Chemie
* 10:45 Robert König (Lehrprobe ab 11:30) Seminarraum 3 / ORC-SR, 1. Stock, Institut für Organische Chemie
* 13:45 Barbara Kraus (Lehrprobe ab 14:30) Erwin-Schrödinger Hörsaal, 5. Stock, Fakultät für Physik

Dienstag, 18.6.
* 09:15 Norbert Schuch (Lehrprobe ab 10:30) Internationales Erwin Schrödinger Institut für Mathematik und Physik (ESI – Boltzmanngasse 9), Schrödinger-Hörsaal
* 11:15 Kristian Temme (Lehrprobe ab 12:00) Internationales Erwin Schrödinger Institut für Mathematik und Physik (ESI – Boltzmanngasse 9), Schrödinger-Hörsaal

Halt der Polizeigewalt!

Die momentane Politik zerstört unsere Lebensgrundlage, aber wer friedlich dagegen demonstriert, wird auf der Straße verprügelt. [1] Von Polizistinnen und Polizisten, Gesetzeshüterinnen und Gesetzeshütern.

Die friedliche Antwort darauf?
Wir gehen demonstrieren!
Morgen um 18:00 Uhr gehen wir auf die Straße gegen Polizeigewalt und hoffen auf eure Unterstützung!

Nähere Infos findest du hier.

[1] https://derstandard.at/2000104208235/Video-zeigt-mutmassliche-Polizeigewalt-Beamte-ausgeforscht

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

ÖH-WAHLERGEBNISSE

Liebe Alle,

einen großes Dankeschön an jede einzelne Person, die wählen gegangen ist! Jede Stimme, die abgegeben wurde stärkt die Österreichische Hochschüler_innenschaft und hilft ihr dabei, sich auch weiterhin für die Studierenden einsetzen zu können und deren Interessen zu vertreten.


Die Wahlbeteiligung auf Bundesebene ist mit 25,8%, um 1,3% höher als letzte Wahlperiode.
Wenig überraschend, aber trotzdem sehr erfreulich: Der Rote Vektor bleibt weiterhin eure Studierendenvertretung! Die Ergebnisse der einzelnen Studierendenvertretungen sind hier einzusehen.
 Die Wahlergebnisse der Hochschulvertretung und der Bundesvertretung sind unter diesem Link gut und übersichtlich einsehbar: https://wahlergebnisse2019.oeh.ac.at/#uni1

Wir sind gespannt wie die Koalition ausschauen wird und hoffen, dass sie eine linke wird. Wir werden euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.